GSG - Regionalturnier im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad am 19.06.2017
Hervorragende Turnieratmosphäre trotz Hitzestress - Hanauer GSG-Team übertrifft Vorjahreserfolge trotz veränderter Teams
Nach unwetterbedingter Verlegung des Hanauer Regionalspiels 2016 von Juni auf August (Stichwort "Hanauer Seenplatte 2016") konnte das Hanauer Turnier 2017 zum angekündigten Termin am 19. Juni 2017 durchgeführt werden. Das über Zentraleuropa liegende Azorenhoch Concha sorgte zwar für außergewöhnliche Zusatzbelastungen, konnte aber die hervorragende Turnieratmoshäre nicht stören. Der Einladung zum Regionalspiel im GC Hanau-Wilhelmsbad 2017 waren 56 Teilnehmer aus 13 Golfclubs gefolgt (immerhin eine Steigerung gegenüber 2016 mit 54 GSG - Kollegen aus 8 Vereinen). Die Antwort auf die Frage, warum diese Teilnehmerzahl deutlich unter den Teilnehmerzahlen aus den Jahren 2012-2014 mit bis zu 76 Teilnehmern aus bis zu 21 Golfclubs liegt, lässt sich sicherlich nur unschwer in Teilen aus der Tatsache ableiten, dass z.B. neben den ESGA Championships 4 (!) GSG-Regionalspiele am gleichen Tag stattfanden. Die Teilnehmer waren auf jeden Fall deutlich positiv davon überrascht, dass am Start statt der schon fast zur Tradition gewordenen Schnakensprays nur Zusatzrationen Wasser ausgegeben wurden. Der Platz war trotz der sehr wechselhaften Wetterbedingungen im Juni durch unseren Headgreenkeeper Tommy McFadden und seinem Team wieder in einen hervorragenden Zustand gebracht worden, der den Teilnehmern alles abverlangte. Wie gewohnt, bot das Halfwayhaus für alle (für manche Flights sogar zweimal) die Gelegenheit für eine gemütliche Pause mit leckeren Speisen und Getränken, die von der Gastgeberin und Kaffee-Sponsorin Frau Schaum einladend präsentiert wurden. Und die von unserem GSG-Kollegen Horst Weidenweber aus seiner Firma KondiBack gespendeten Backwaren waren wie immer die süße Versuchung pur! Der kulinarische Teil der Abendveranstaltung im Clubhaus lag in der Verantwortung unserer Pächterfamilie Singh. Alle Teilnehmer stimmten dem großen Lob des Hanauer GSG-Kapitäns Dr. Joachim Manke an Lovely Singh für das gelungene Abendmenü einhellig zu. Und dem Vizepräsidenten des Hanauer Golf Clubs Michael Nies, der die Teilnehmer im Namen des Vorstandes begrüßte, schien das Lob für den Hanauer GC sichtlich zu gefallen. Die Ergebnisse zeigten (im Vergleich zum Vorjahr) deutlich die besonderen Belastungen der Hitzeschlacht mit über 30 Grad (auch wenn der Hanauer Golfplatz aufgrund des üppigen Baumbestandes zum Glück gute Möglichkeiten bietet, viele Wegstrecken in Schattenbereichen zurückzulegen). Das gute Abschneiden der Teams mit guten Platzkenntnissen könnte ein Anreiz an alle anderen Teilnehmer sein, vor dem Regionalspiel 2018 einmal den Platz in Proberunden kennenzulernen. Netto Klasse A (Team-SPV bis 38) 1. Platz: Klaus Lochmann / Dr. Joachim Manke (GC Hanau) 43 NSP, 2. Platz: Wolf Niederwipper / Prof. Dr. Anton Valesky (GC Hanau) 39 NSP, 3. Platz: Ulrich Gnath / Kurt Götz (Frankfurter GC) 38 NSP - Netto Klasse B (Team-SPV ab 39) 1. Platz: Reinhold Neißendorfer / Prof. Dr. Jürgen Kollath (GC Neuhof) 45 NSP, 2. Platz: Wolfgang Lohmüller / Friedel Schlapp (GC Neuhof) 41 NSP, 3. Platz: Walter Begemann / Dr. Klaus Eurich (GC Braunfels) 41 NSP - Brutto: (Aufgrund der "Netto vor Brutto" - Regel bei GSG-Wettspielen) ging der Brutto-Preis an das Team Dr. Ulrich Althaus (GC Braunfels) / Heinz Grabowski (Licher GC) - Sonderwertungen: - Nearest to the Pin (mit dem 1. Schlag): Horst Weidenweber (GC Hanau) - Nearest to the Pin (mit dem 2. Schlag): Wolf Niederwipper (GC Hanau). Alle Teilnehmer waren sich einig, das Hanauer Regionalturnier auch im kommenden Jahr wieder in den individuellen Terminkalender aufzunehmen. Auf ein Wiedersehen in 2018!
Dr. Joachim Manke
Kapitän der GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad

GSG - Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad
Gelungene Reise der GSG - Gruppe nach Schwäbisch Hall
Ziel der Jahresreise 2017 der GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad vom 28.05.- 01.06.2017 war Schwäbisch Hall. Die Teilnahme von 15 der insgesamt 19 Mitglieder der GSG-Gruppe (4 Mitglieder hatten aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen absagen müssen) bewies die Attraktivität dieser Reise. Der Kapitän der GSG-Gruppe Hanau, Dr. Joachim Manke, hatte ein buntes Programm mit einer Mischung aus Sport, Kultur und natürlich guter schwäbischer Küche vorbereitet. Das oberhalb der Altstadt liegende Ringhotel Hohenlohe bot zudem beste Rahmenbedingungen, sich in dieser sehenswerten Stadt Schwäbisch Hall wohlzufühlen. Golf gespielt wurde auf dem anspruchsvollen Platz des Golfclubs Schwäbisch Hall an drei Tagen, von denen die jeweils besten beiden Tagesergebnisse in der Gesamtwertung berücksichtigt wurden. Der Platz war in einem sehr guten, wenn auch (im Hinblick auf bevorstehende Ligaspiele) sehr schwierig gemähten Zustand. Hervorzuheben war die exzellente Vorbereitung und Begleitung unseres Besuchs durch die charmanten Damen des Clubsekretariats, die es sogar geschafft hatten, dass das Clubrestaurant am Montag trotz Ruhetags für uns geöffnet hatte. Für besondere Erschwerung der Golfrunden sorgte das zum Teil schwül-warme Wetter in dieser Woche. Am Montag stand nach anstrengender Golfrunde eine Führung durch die Altstadt mit dem Motto "Mit einem Sieder durch die Stadt" auf dem Programm. Ein Vertreter der Zunft der Salzsieder in entsprechender Tracht führte uns zu den besonders interessanten Stellen in der Altstadt und fesselte uns nicht nur mit seinen fachkundigen Erklärungen, sondern auch mit zahlreichen Anekdoten und Sprüchen zur Historie und zu den Themen Salz(gewinnung) - der Reichtum der Stadt gründet auf dem "Gold" der damaligen Zeit, dem Salz - und Geld - der Heller und der Batzen wurden in Hall geprägt. Höhepunkt der Führung war der Besuch des historischen Haalamtes / Haalgerichtsgebäudes ("Haal" = "Salz"), wo bis heute Nachfolger der früheren Salzsieder vom Land Baden-Württemberg einmal im Jahr eine Rente in bar ausgezahlt bekommen. Die entsprechende Buchführung erfolgt noch heute in einem Hunderte von Seiten umfassenden Hall-Rentenbuch manuell und erfasst die Rentenbeträge seit Begründung des Anspruchs inklusive einer Vorschau bis 2038, die demnächst bis weit in die 2. Hälfte dieses Jahrhunderts fortgeschrieben wird. Am Dienstag und Mittwoch wurde wieder intensiv Golf gespielt, mit wechselndem Erfolg im Wochenverlauf. Bei manchen von uns war die zunehmende Platzkenntnis deutlich positiv in den Ergebnissen zu sehen, bei anderen zeigten sich eher die Anstrengungen der erlebnisreichen Tage. Kultureller Höhepunkt der Reise war am Mittwoch eine Führung durch die Kunsthalle Würth. Die Kuratorin der Kunsthalle führte uns persönlich durch die aktuelle Ausstellung "Wasser, Wolken, Wind" und fesselte uns mit ihren sehr fachkundig und charmant vorgetragenen Erläuterungen. Auch wenn wir nur einen Bruchteil der Exponate dieser sehenswerten Kunsthalle sehen konnten, war es für die Kunstinteressierten unter uns ein besonderes Erlebnis, das zum Wiederkommen anreizt. Bei der abschließenden Siegerehrung wurde erkennbar, dass an diesen Tagen auch hervorragendes Golf gespielt worden war: Klaus Lochmann als Gesamtsieger hatte an den 2 Wertungstagen ein Ergebnis von 77 Netto- und 44 Bruttopunkten erzielt (und das auf fremdem Platz!). Die Plätze 2 und 3 in der Nettowertung belegten Rainer Meininger und Wolf Niederwipper. Den Bruttopreis gewann (als Zweiter in der Bruttowertung; bei der GSG gilt "Netto vor Brutto") Werner Scheller. Auch ein "Babypreis" für das schwächste Ergebnis wurde vergeben; hier endet jedoch des Chronisten Pflicht zur vollständigen Berichterstattung! Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, wobei sich auch die bei der Preisverteilung nicht Berücksichtigten als "Gewinner dieser Woche" fühlten. Insgesamt eine gelungene Jahresreise 2017, die allen Appetit auf die Reise in 2018 gemacht hat.
Dr. Joachim Manke
03.06.2017

Sensationeller Erfolg der Hanauer GSG-Gruppe beim Saison-eröffnungs-Regionalspiel der GSG im Frankfurter GC 10./11.04.2017
Beim Saisoneröffnungs-Regionalspiel der GSG Deutschland im Frankfurter GC mit über 100 Teilnehmern aus bundesweit 32 Golfclubs am 10./11.4.2017 hat die Hanauer GSG-Gruppe einen sensationellen Erfolg erzielt, den es unseres Wissens bei derartig großen Regionalspielen der GSG noch nie gegeben hat: Die GSG-Gruppe Hanau hat in allen 3 Nettoklassen die Sieger gestellt!!! Klasse A (Team-SpVg bis 34): Sieger Rolf Brackmann / Klaus Lochmann mit sagenhaften 45 NSP - Klasse B (Team-SpVg 35-44): Harald Borse / Klaus Dreßler mit 40 NSP - Klasse C (Team-SpVg 45-57): Dr. Joachim Manke / Jost-Bernd Vogt mit 43 NSP! Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, Lob und Dank an alle anderen Mitstreiter in Frankfurt, noch mehr Lob an die Mutigen, die auch noch beim Einzel am Dienstag angetreten sind - natürlich haben wir nach dem Erfolg beim Vierer beim Einzel den Anderen den Vortritt gelassen!! - und herzlichen Dank für die (geistige) Unterstützung im Hintergrund durch diejenigen, die dieses Mal (noch) nicht teilnehmen konnten!! Ein Feedback, das ich am Dienstag von vielen anderen Clubs bekommen habe, gebe ich gerne an alle Hanauer GSG-Kollegen weiter: Man beneidet uns Hanauer nicht nur wegen der sportlichen Erfolge unserer Gruppe, sondern auch hinsichtlich des seit Jahren gewachsenen und immer wieder spürbaren "Mannschaftsgeistes" in unserer Gruppe: DANK AN ALLE - und das sind nicht nur die aktuellen Teilnehmer in Frankfurt!!
Dr. Joachim Manke Kapitän der GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad 11.04.2017

Saisoneröffnung 2017 der GSG-Gruppe im GC Hanau Wilhelmsbad
Am 03.April 2017 hatte der Kapitän der Hanauer GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad, Dr. Joachim Manke, zu einer neuen Veranstaltung im GSG-Jahreskalender eingeladen: Die Saisoneröffnung 2017 in Verbindung mit dem traditionellen Montagsspiel am 03.April 2017 war für alle Mitglieder, die sich nicht wegen Urlaub, Krankheit oder beruflichen Verpflichtungen abmelden mussten, willkommener Anlass, bei bestem Wetter die Schläger in vertrauter GSG-Runde zu schwingen. Bei blendendem Wetter hatte Frau Schaum mit ihrem Team am Halfwayhaus eine schmackhafte Brotzeit mit herzhaften und süßen Versuchungen vorbereitet, was die insgesamt 12 Teilnehmer zu längerem Verweilen verführte. Sieger des Montagsspiels und Gewinner der guten Flasche Rotwein von Ernie Els wurde nach Stechen Harald Borse. Bei der anschliessenden "Nachbetrachtung" im Restaurante Mainblick des Hanauer Rudervereins (das Restaurant in unserem Golfclub hatte leider wegen Montagsruhe geschlossen) wurden als wichtigste Jahresziele 2017 die Verteidigung der in 2016 erstmals gewonnenen Mannschaftstrophy im GC Neuhof am 12. September 2017 und die möglichst zahlreiche Teilnahme am GSG-Regionalspiel im GC Wittelsbach am 07./08. August 2017, wo die Hanauer seit Jahren traditionell die stärkste Mannschaft aufbieten, festgelegt. Am Ende des Nachmittags bestand klares Einvernehmen, dass eine derartige Saisoneröffnung in den Standard-Terminkalender der GSG-Gruppe Hanau aufgenommen werden muss.
Dr. Joachim Manke

GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad
Stolze Siege der Hanauer GSG-Gruppe am 13.09.2016 in Neuhof: Hanau gewinnt die Neuhof - Team - Trophy 2016 / Harald Borse Sieger in der Brutto-Wertung
Einer der Höhepunkte im Wettspielkalender der GSG (Golf Senioren Gesellschaft Deutschland e.V.) ist im Herbst die Neuhof-Trophy auf dem Parkland Course des GC Neuhof. Die Neuhof-Trophy verbindet die Ergebnisse eines Einzelwettspiels mit den zusammengefassten Nettoergebnissen gemeldeter 4er-Mannschaften. Es ist inzwischen auch schon eine sehr gute Tradition geworden, dass am Vorabend des Wettkampftages Conrad Schumacher, GSG-Mitglied in Neuhof und Geschäftsführer der Hofgut Neuhof GmbH & Co.KG, zu einem Players Dinner in die Gutsschänke Neuhof einlädt. Ein hervorragender Turnierstart! Der GC Hanau konnte mit 12 Spielern 3 vollständige Teams stellen - das Team "Power" mit Dr. Elmar Späth, Harald Borse, Wolf Niederwipper und Rolf Brackmann, das Team "Hidden Champions" mit Klaus Dressler, Jochen Thurns, Horst Weidenweber und Fritz Ludwig, und das Team "Questionmarks" mit Anton Valesky, Joachim Manke, Jost-Bernd Vogt und Klaus Wernecke. Wir waren damit nach den Gastgebern die größte Mannschaft des Turniers, wobei der Frankfurter Golfclub und der GC Neuhof den Teamwettbewerb bisher dominiert hatten. Insgesamt waren 60 Spieler aus 10 Vereinen am Start. Bei wieder einmal extremen Temperaturen und dem bekannt anspruchsvollen Platz bewies die Hanauer Gruppe eindrücklich, wo das GSG - Leben in dieser Region seinen Schwerpunkt hat (vielleicht auch als Revanche für die Niederlage unserer Herren im Douglas-Cup in der letzten Woche): Einzel: - 1. Brutto (auch mit höchstem Netto-Ergebnis): Harald Borse (die Plätze 3 und 4 der Bruttowertung gingen an Dr. Elmar Späth und Wolf Niederwipper) - 2. Netto Klasse A: Wolf Niederwipper Teamwertung: Bestes Team und damit Gewinner der Neuhof-Team-Trophy: Unser Team "Power" nach Stechen mit dem Team Neuhof 1. Die anderen Spieler aus Hanau haben im Wesentlichen ihren Teamauftrag erfüllt und sich als höfliche Gäste erwiesen! Herzlichen Glückwünsch an alle Sieger, aber auch an die Spieler, die mehr den olympischen Grundgedanken gefolgt sind!
Dr. Joachim Manke
Kapitän der GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad

GSG - Regionalturnier im Golf Club Hanau - Wilhelmsbad am 29. 08. 2016 - Ein perfekter Turniertag entschädigte für die Absage im Juni
Am 29.08.2016 fand die Neuauflage des ursprünglich für den 20.06.2016 vorgesehenen GSG - Regionalturniers im GC Hanau-Wilhelmsbad statt. Damals hatten sintflutartige Regenfälle den Golfplatz in die neue "Hanauer Seenplatte" verwandelt, so dass das Turnier kurzfristig abgesagt werden musste. Der Einladung zur Neuauflage des Turniers waren 56 GSG - Kollegen aus 8 Vereinen gefolgt, unter ihnen der Präsident des Hessischen Golfverbandes und diesjährige GSG - Meister Dr. Gutmann Habig, der im August auch in das Committee der European Senior Golfers Association (ESGA) gewählt worden war. Der Platz war trotz der massiven Wasserschäden im Juni durch unseren Headgreenkeeper Tommy McFadden und sein Team wieder in einen hervorragenden Zustand gebracht worden und forderte von den Spieler sportliche Höchstleistungen. Eines war natürlich bei den Witterungsbedingungen dieses Sommers nicht zu vermeiden: Die Schnaken waren wieder einmal Dauerbegleiter an fast allen Löchern! Ein wenig Erleichterung verschafften dann wenigstens die am Start verteilten Schnakensprays - den hartgesottenen Teilnehmer an den Turnieren der Vorjahre hätte jedoch ohne Schnaken sicher etwas am Hanauer Platz gefehlt! Wie gewohnt bot das Halfwayhaus für alle (für manche Flights sogar zweimal) die Gelegenheit für eine gemütliche Pause mit leckeren Speisen und Getränken, die von der Gastgeberin, Frau Schaum, einladend präsentiert wurden. Und die von unserem GSG-Kollegen Horst Weidenweber aus seiner Firma KondiBack gespendeten Backwaren waren wie immer die süße Versuchung pur! Der kulinarische Teil der Abendveranstaltung im Clubhaus lag in der Verantwortung unserer Pächterfamilie Singh. Alle Teilnehmer stimmten dem großen Lob des Hanauer GSG-Kapitäns Dr. Joachim Manke an Vicky Singh für das gelungene Abendmenü einhellig zu. Die guten bis sehr guten Ergebnisse deuteten auf Vorteile für die Spieler hin, die den Hanauer Platz besser kennen: Alle Preise gingen an Spieler aus den GCs Neuhof, Frankfurt und Hanau. Netto Klasse A (Team-SPV bis 24) 1. Platz: Wolf Niederwipper / Jost-Bernd Vogt (GC Hanau) 47 NSP 2. Platz: Rainer Meininger / Prof. Dr. Anton Valesky (GC Hanau) 43 NSP 3. Platz: Dr. Gutmann Habig (GC Neuhof) / Harald Borse (GC Hanau) 41 NSP Netto Klasse B (Team-SPV ab 25) 1. Platz: Ulrich Gnath / Dr. Dietrich Landes (Frankfurter GC) 43 NSP 2. Platz: Hermann Rogowski / Dr. Gerhard Hochgesand (Frankfurter GC) 41 NSP 3. Platz: Friedel Schlapp / Eckhard Frenzel (GC Neuhof) 40 NSP Brutto: 1. Platz Martin Knodt / Dieter Schminke (Frankfurter GC) 32 BSP (Nach Stechen Sieger gegen Dr. Gutmann Habig / Harald Borse 32 BSP) Sonderwertungen: - Nearest to the Pin (mit dem 1. Schlag): Hermann Rogowski (Frankfurter GC) : 2,18 m - Nearest to the Pin (mit dem 2. Schlag): Harald Borse und Wolf Niederwipper (GC Hanau) : Beide mit Birdie Alle Teilnehmer waren sich einig, das Hanauer Regionalturnier auch im kommenden Jahr wieder in den individuellen Terminkalender aufzunehmen. Auf ein Wiedersehen in 2017!
Dr. Joachim Manke
Kapitän der GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad

GSG - Regionalspiel im Wittelsbacher GC am 08. / 09. 08. 2016
Das Regionalspiel im Wittelsbacher GC ist traditionell für die Hanauer GSG - Gruppe das beliebteste Saisonziel im Wettspielkalender der Golf Senioren Gesellschaft Deutschland e.V. (GSG). Auch in diesem Jahr war das Team des GC Hanau - Wilhelmsbad mit 8 Startern das stärkste unter insgesamt 36 Spielern aus 12 Vereinen. Der GC Hanau konnte jedoch nicht nur hinsichtlich der Masse, sondern insbesondere auch im Hinblick auf die Ergebnisse überzeugen. Beim Vierball - Bestball am 1. Turniertag war das Team Harald Borse und Wolf Niederwipper nicht zu schlagen und erzielte sowohl in der Netto- als auch in der Bruttowertung das beste Ergebnis. Da bei der GSG die Nettoergebnisse im Vordergrund stehen, erhielten sie vom Regionalkapitän der GSG - Region Süd, Klaus Buntebart, die GSG - Silberbecher für den Sieg in der Nettowertung überreicht. Am 2. Turniertag stand das Einzel - Wettspiel auf dem Programm. Vier der acht Hanauer Starter landeten unter den ersten Zehn der Bruttowertung. Werner Scheller als Zweitplatzierter musste sich bei gleicher Punktzahl erst im Stechen dem späteren Sieger aus München-Eichenried geschlagen geben. Glückwunsch an alle Sieger und alle sonstigen Teilnehmer mit eher olympischer Einstellung. Am 29.08.2016 steht das eigene Regionalspiel in Hanau auf dem Programm, das am 20.06.2016 wegen der katastrophalen, regenbedingten Platzbedingungen abgesagt werden musste.
Dr. Joachim Manke
Kapitän der GSG - Gruppe im GC Hanau - Wilhelmsbad

GSG-Gruppe im GC Hanau-Wilhelmsbad
Gelungener Jahresstart der GSG-Gruppe Hanau in Frankfurt
Das GSG-Regionalspiel im Frankfurter Golf Club e.V. im April ist traditionsgemäß der Start in das GSG - Jahr mit seinen vielfältigen nationalen und internationalen Turnieraktivitäten. Entsprechend groß und vielfältig ist das Teilnehmerfeld. So waren beim Vierball-Bestball am Montag, 11.04.2016, insgesamt 102 Spieler aus 29 Golfclubs aus allen Teilen von Deutschland am Start. In Anwesenheit von GSG-Präsident Manfred Reindl sowie zahlreichen Vertretern von GSG-Präsidium und erweitertem Vorstand zeigte sich der Frankfurter Golf Club wie gewohnt von seiner besten Seite: Ein bekannterweise anspruchsvoller Platz in bereits sehr gutem Zustand, eine köstliche Verpflegung am Halfway-Haus und das traditionelle Abendmenü mit Tafelspitz und grüner Soße wurden durch das traumhafte Frühsommerwetter perfekt umrahmt. Die Hanauer GSG-Gruppe war mit einem starken Team von 8 Spielern beim Vierer angereist. Sehr erfreulich war nicht nur das Mitspielen unter solch guten Rahmenbedingungen, sondern auch das Abschneiden in diesem doch beachtlichen Teilnehmerfeld: In der Klasse A belegten Rolf Brackmann und Klaus Lochmann mit guten 45 Nettospielpunkten punktgleich mit den Siegern einen hervorragenden 2. Platz, in der Bruttowertung mit 28 Punkten den 3. Platz. Alle anderen Hanauer Teams belegten gute Mittelplätze. Bei Einzelwettspiel am Dienstag vertrat Wolf Niederwipper die Hanauer Gruppe hervorragend mit einem 3. Platz sowohl in der Netto- als auch in der Bruttowertung. (Offensichtlich genießt er, nicht mehr die Captainsbürde tragen zu müssen, was sich bei seinem Sieg in der internen Montagsrunde in der Vorwoche bereits andeutete!!) Herzlichen Glückwunsch an Sieger und Platzierte des Frankfurter GSG-Wettspiels. Die nächste für uns interessante Station im GSG-Kalender wird am 23.05.2016 im GC Schloß Braunfels unter dem wohlklingenden Motto "Spargel satt..." stattfinden.
P.S. Wussten Sie eigentlich, dass Bernhard Langer (Ehren)Mitglied der GSG ist?
Ihr Captainsteam der Hanauer GSG-Gruppe

Dr. Joachim Manke Nachfolger von Wolf Niederwipper als Captain der GSG-Gruppe Hanau
Nach mehr als fünf Jahren als Captain der Hanauer Gruppe der GSG (Golf Senioren Gesellschaft Deutschland e.V.) übergab Wolf Niederwipper zum 01. April 2016 sein Amt an Dr. Joachim Manke. Wolf Niederwipper war es in diesen Jahren gelungen, die Gruppe zu einem eingeschworenen, agilen Team zusammenzuführen. Mit aktuell 17 Mitgliedern stellt der GC Hanau-Wilhelmsbad eine vergleichsweise große Gruppe in der GSG Deutschland. Das Leitmotiv der GSG-Gründer, Golfsenioren zu sportlichen, freundschaftlichen und gesellschaftlichen Begegnungen zusammenzuführen, wobei das sportliche Ergebnis UND die Erlebnisse nach der Runde zum Maßstab werden sollen, wird in der Hanauer GSG-Gruppe mit großen Elan umgesetzt. Regelmäßige Montagsspiele, eine 5tägige Golfreise, eigene bundesweite Turniere und gemeinsame Fahrten zu GSG-Wettspielen in anderen Golfclubs zählen inzwischen zum Jahresprogramm der Hanauer Gruppe. Joachim Manke hat als Co-Captain bereits seit Jahren Erfahrungen im GSG-Umfeld sammeln können und freut sich jetzt auf seine neue Aufgabe, wobei ihm Wolf Niederwipper weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Wir bedanken uns bei Wolf Niederwipper für sein erfolgreiches Engagement in den letzten 5 Jahren und wünschen Joachim Manke für die künftige Führung der Gruppe viel Spaß und Erfolg.
04.04.2016 - Das Captainsteam und die Mitglieder der GSG- Gruppe Hanau