Bienenstöcke werden monatlich gepflegt - Insektenhäuser an Abschlag 5 und 16 aufgestellt! Allen Golfern ist es sicherlich aufgefallen, dass auch auf unserem schönen Platz deutlich weniger Insekten in diesem Jahr umher schwirren, als in all den Jahren zuvor! Der nicht nur vom Naturschutzbund Deutschland e.V. NABU beschriebene, dramatische Rückgang an Fluginsekten hat Auswirkungen auf die Planzen- und Vogelwelt und es besteht nach übereinstimmenden Aussagen aller Verbände und auch der Politik, dringender Handlungsbedarf! Vor diesem Hintergrund wurden auch den Empfehlungen des Deutschen Golf Verbandes folgend, an den Abschlägen 5 und 16 sogenannte "Insektenhäuser" aufgestellt, die dem oben beschriebenen Sachverhalt auch auf unserer Golfanlage entgegen wirken sollen. Viele Golfer mögen den deutlich spürbaren Rückgang an Stechmücken auf unserer Anlage sicherlich als angenehm empfinden und ja, hier gab es in Abstimmung mit der Stadt Hanau, koordinierte Aktionen zu Bekämpfung der Plagegeister, Tatsache bleibt jedoh, dass der allgemeine Rückgang der Zahl von Insekten auch hier eine Rolle spielt. Unsere Bienenvölker in der Nähe des 16. Abschlages erfreuen sich hingegen bester Gesundheit und auf beigefügten Bildern kann man die monatlichen Pflegearbeiten an den Stöcken durch Imkermeister Ullmann bestens erkennen. Der aus den Bienenstöcken gewonnene Honig verkauft sich übrigens allerbestens und ist nach wie vor bei unserern netten Damen im Sekretariat erhältlich.       

Heute, 9. August 2019, im HANAUER ANZEIGER!

03.08.2019 - Offizielle Eröffnung der Kurzspiel-Übungsanlage durch Fun-Parcours-Wettbewerb! Mit einer kleinen Rede und dem obligatorischen Durchschneiden des rot/weißen Bandes durch den Präsidenten des Golf-Club Hanau-Wilhelmsbad, Herrn Christofer Hattemer, wurde die nach Beschluss einer außerordentlichen Mitgliederversammlung errichtete Kurzspiel-Übungsanlage in der Nähe des 18. Grüns ihrer Bestimmung übergeben. Der Präsident brachte in seiner Rede zum Ausdruck, dass die ohnehin in ihrem Erscheinungsbild von allen Golfern gelobte Anlage in Wilhelmsbad durch die nunmehr entstandenen Möglichkeiten zum Trainieren des so wichtigen "Kurzen Spiels", eine weitere Aufwertung erfahren habe und man sich sowohl einen Impuls auf die Leistungsstärke der Mannschaften erhoffe, als auch im Wettbewerb um Gewinnung neuer Mitglieder weitaus bessere Chancen hätte. Zweifellos stelle die neue Übungsanlage eine Erweiterung aller Möglichkeiten im Rahmen von Golfunterricht dar, so Christofer Hattemer, was die anwesenden Professionals John Brennand, Ian Thompson, Günther Pausch und Nigel Richardson nur bestätigen konnten. Die neuen Kurzspiel-Übungseinrichtungen des Clubs bestehen aus einer in die Driving Range integrierten "Wedge-Range" mit Zielplatten zum Pitchen in 30, 40, 50, 60, 70, 80, 90 und 100 Metern Entfernung, einem Übungsbunker mit mehreren Zielfahnen, sowie einem großzügigen Putt- und Chipp-Bereich. Um allen interessierten Mitgliedern die neu entstandenen Möglichkeiten zum Trainieren des "Kurzen Spiels" näher zu bringen, wurde zu einem "Golf-Fun-Parcours" im Wettspielformat eingeladen, wobei an vier verschiedenen Stationen - Chippen, Putten, Bunkershots und Pitchen auf der Wedge Range - Punkte gesammelt werden mussten. Der Sieger dieses kleinen Wettbewerbs mit 23 Teilnehmern wurde sogar im Modus "Sudden Death" ermittelt, wobei sich unser Jugendmitglied Joshua Richardson gegen den Routinier Gerhard Sahm durchsetzen konnte. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt und so wurde die Siegerehrung im Rahmen eines köstlichen Grillbuffets der Club-Gastronomie, Mr. Happy Singh und Team, durch den Spielführer Dieter Hoffmann direkt auf dem Platz in der Nähe der neuen Übungsanlage durchgeführt, was von allen Teilnehmenden höchst positiv wahr genommen wurde! 
dh/07/08/2019

1. Hanauer Damen gelingt der Aufstieg in die Regionalliga der DGL!
04.08.2019 - Mit stablilem Golf und einer hervorragenden Leistung sicherte sich die 1. Damenmannschaft des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad mit Kapitänin Silvia Sann am fünften und damit letztem Spieltag der Deutschen Golf Liga 2019 in Hanau den ersten Platz in der Abschlusstabelle vor Verfolger Nahetal und ist damit Aufsteiger von der Oberliga 2019 in die Regionalliga 2020! Besonders groß war die Freude bei Kapitänin Silvia Sann, die gleich im ersten Jahr ihrer Tätigkeit als Mannschaftsführerin solch einen großen Erfolg verzeichnen konnte. Selbst Präsident Christofer Hattemer ließ es sich nicht nehmen, nach Verkündung der Ergebnisse - in Anerkennung ihrer guten Leistung - jeder Hanauer Spielerin eine Rose zu überreichen! Für Hanau spielten bei den 1. Damen DGL 2019: Johanna Grumann, Katharina Latzel, Linda Brandstäter, Xiao Mei Sahm, Julia Restani, Ronja Schütt, Kira Rudolph, Lisa Schmack und Kapitänin Silvia Sann. Auch die 1. Herrenmannschaft mit Kapitän Nic Zeitler konnte mit einem achtbaren Ergebnis die DGL Runde am letzten Spieltag 04.08.2019 abschließen und wurde in Kiawah Riedstadt Tages-Zweiter und damit hervorragender Zweiter in der Abschlusstabelle! 

Golfen in Hanau, Kronberg oder Neuhof – Mehrwert für die Clubmitglieder 
Top-Traditionsclubs im Rhein-Main-Gebiet bieten besondere Greenfee-Konditionen für ihre Mitglieder
 Der Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, der Golf- und Land-Club Kronberg und der Golf-Club Neuhof haben ein neues gemeinsames Greenfee-Abkommen vereinbart. Jedes aktive Mitglied der drei Clubs erhält durch die Vereinbarung ein herausragendes Angebot, das so in der Region seinesgleichen sucht. Die Clubs in Hanau, Kronberg und Neuhof verbindet nicht nur eine Tradition von zusammen mehr als 160 Jahren Golf im Rhein-Main-Gebiet, sondern auch der Anspruch, ihren Mitgliedern etwas Besonders zu bieten. Golfen auf einem der drei schönsten Plätze der Region und zu besten Konditionen wird durch das Greenfee-Abkommen für die Mitglieder der Clubs an sieben Tagen die Woche möglich. Die drei Präsidenten schaffen damit einen deutlichen Mehrwert für die Mitglieder ihrer Clubs. Ziel der Vereinbarung ist es, den Mitgliedern der angeschlossenen Clubs Golf auf gehobenem Niveau umfassend und abwechslungsreich anbieten zu können. Für eine Runde Golf auf einer der drei Anlagen zahlen Mitglieder aus Hanau, Kronberg und Neuhof ein Greenfee von einheitlich 50 €. Das Angebot gilt an sieben Tagen der Woche, also auch am Wochenende. Einzige Voraussetzung: es sind ausreichend Spielmöglichkeiten verfügbar. Und man sollte die Startzeit vorher reservieren: für das Wochenende donnerstags ab 12.00 Uhr und für Feier- bzw. Brückentage jeweils am Tag davor ab 9.00 Uhr. Die Vereinbarung erleichtert den aktiven Golferinnen und Golfern außerdem die Planung ihrer Golfzeit in Hanau, Kronberg oder Neuhof. So kann man als Gast eine Spielmöglichkeit vereinbaren, ohne Einschränkung durch die Begleitung oder Einladung eines Mitglieds des Gastgeberclubs. Die fast 70 Bahnen und Übungsanlagen in Hanau, Kronberg und Neuhof bilden ein golferisches Dreieck um die Metropole Frankfurt. Die drei Plätze sind optimal zu erreichen und liegen nur eine gute halbe Stunde Fahrtzeit voneinander entfernt. Bessere Bedingungen, um auf einem der Premium-Plätze der Region Golf zu spielen, sind kaum denkbar.

Sommer-Vierer am Samstag, dem 27.07.2019
Mit 26 Paarungen im Format Vierball-Stableford war der diesjährige Sommer-Vierer gegenüber den Vorjahren etwas schwächer besetzt, was einzig der Serie an voran gegangenen Tagen mit Temperaturen von mehr als 40 Grad und dem Bedenken einiger Mitglieder, in subtropischer Luft Golf spielen zu müssen, geschuldet war. Die Temperaturen an diesem wunderschönen Golftag bewegten sich jedoch im Bereich von 25 bis 30 Grad und die Umstände, auf dem wunderschönen Hanauer Platz Golf zu spielen, waren mehr als angenehm! Im Rahmen eines sommerlichen Grillabends auf der Mitgliederterrasse wurden folgende Sieger geehrt: Netto A: 1. Conchin Brau-Stapf & Udo Stapf (51), 2. Julia Restani & Julian Kötter (44), 3. Dr. Christoph Blachutzik & Klaus Dieter Wernecke (44) - Netto B: 1. Ingrid Hohnberg & Hans Damisch (43), 2. Brigitte Merz & Alfred Merz (43), 3. Dr. Martina Blachutzik & Birgitta Köper (42).
dh/27/07/2019

Ehepaar-Vierer-Clubmeisterschaft am 13. Juli 2019
Traditionell wird die Ehepaar-Vierer-Clubmeisterschaft als 1. Clubmeisterschaft im Jahr ausgetragen. Gespielt wird immer ein klassischer Vierer, einer der schwierigsten Formen, die ein Vierer zu bieten hat und deshalb nur ganz selten sich im Spielplan wiederfindet. In unserem Club entscheiden sich die meisten Ehepaare dafür, dass die Damen an den ungeraden und die Herren an den graden Löchern abschlagen. Dies bedeutet aber auch, dass mal die Damen von dem Herrentee oder umgekehrt abschlagen dürfen, wenn mal ein Abschlag daneben geht und ein provisorischer Ball gespielt werden muss – ein ganz anderes Gefühl und  anderer Blickwinkel auf das entsprechende Loch! Zum Turnier hatten sich 17 Ehepaare angemeldet – eine ungerade Zahl für einen Vierer. Um einen Sechser Flight zu vermeiden, erklärte sich unser Präsident bereit, für das letzte Paar als Zähler zu fungieren – nochmals vielen Dank!  Wie es sich für eine Clubmeisterschaft gehört, wurden die Teams am ersten Tee durch die Spielleitung begrüßt und mit netten Worten auf die Runde geschickt. Der Platz präsentierte sich in einem sehr guten Zustand und der Wettergott war uns hold, nur die letzten Flights bekamen es mit ein paar Regenschauern zu tun. Als alle Flights sich auf unserer Golfterrasse eingefunden hatten, begrüßte der Präsident mit einem Glas Prosecco die Ehepaare. Er hob hervor, dass er diese Clubmeisterschaft durch die Eigenschaft als Zähler mal durch einen anderen Blickwinkel sehen konnte und er mitbekommen hat, wie liebevoll die Ehepaar miteinander umgehen können, auch wenn man von seinem  Partner  in eine schwierige Spielsituation geschickt wird – kein böses Wort sondern ein Küsschen! Zusammen mit der Spielleitung führte der Präsident danach die Siegerehrung durch. Gewonnen haben:  1. Netto: das Ehepaar Markus und Annett Vonrhein mit 38 Nettopunkten nach Stechen. 2. Brutto und Vizemeister: das Ehepaar Fabian und Ricarda Locker mit 21 Bruttopunkten (Netto 31), 1. Brutto und Clubmeister 2019: das Ehepaar Günter und Karin Gebl mit 23 Bruttopunkten (Netto 36) – allen Siegern nochmals herzlichen Glückwunsch!
Juliane Eiberger 15-7-2019

Vortrag und Diskussion über Zustand des Forstes auf der Golfanlage am 08.07.2019
Auf großes Interesse seitens der Mitglieder stieß der vom Vorstand des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad angeregte und initiierte Besuch von Herrn Jürgen Michalczyk, Förster des Landgrafen, und Herrn Martin Götz, Fachagrarwirt Baumpflege, und ihren Ausführungen über Zustand des Forstes auf der Golfanlage. Als wichtigste positive Nachricht wurde aufgenommen, dass der Mammutbaum in der Nähe des ersten Abschlages, die Hitze- und Trockenheit des letzten Jahres offenbar bestens überstanden hat und gesund ist, die Tatsache jedoch, dass noch mehrere geschädigte und für die Golfer als "gefährlich" eingestufte Bäume gefällt werden müssen, hat eine gewisse Betroffenheit bei allen Anwesenden ausgelöst. Alle Teilnehmer der Informationsrunde am 08.07.2019 um 18:00 Uhr konnten den Ausführungen von Herrn Michalczyk und Herrn Götz entnehmen, dass sie alles daran setzen werden, so viele Bäume wie möglich zu erhalten, sollte jedoch Gefahr durch ein eventuelles Umkippen eines geschädigten Baumes bestehen, so würde sofort gehandelt und der Baum gefällt. Der von anwesenden Mitgliedern vorgetragene Wunsch, die sogenannten Holznester (an den Wegen abgelegtes und zum Schreddern noch abzuholendes Holz) zukünftig im tieferen Teil des Forstes zu errichten, wurde von beiden Herren aufgenommen und wird zukünftig berücksichtigt. Durch die Ausführungen der Herren Michalczyk und Götz im Rahmen ihres Vortrages und der anschließenden Begehung, hat sich der Blick der Mitglieder auf die alten Bäume der Fasanerie, dem Vernehmen nach, doch deutlich verändert, was letztlich zu mehr Verständnis bei zukünftigen Forstarbeiten führen sollte.
dh/09/07/2019

Unsere neuen Range Bälle - herzlichen Dank Autohaus Krah & Enders
Liebe Mitglieder, liebe Gäste, ab sofort sind unsere neuen Two-Piece-Range-Bälle im Gebrauch und der Spaß beim Üben und Bälleschlagen ist damit garantiert! Herzlichen Dank unserem langjährigen Partner, dem Autohaus Krah & Enders und seinem Geschäftsführer Herrn Ottmar Gerk, für die freundliche Unterstützung und das Sponsoring der Bälle!
dh/09/07/2019

Halbjahrespreis 2019 - 06.+07.07.2019
am diesjährigen Halbjahrespreis, einem Klassiker im Wettspielkalender des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad über 2 x 18 Loch an zwei hintereinander liegenden Tagen, nahmen 33 Mitglieder teil, die in den Vorgabenklassen 1+2 im Format Zählspiel, und in den höheren Vorgabenklassen im Format Stableford einzel gewertet wurden. Danke an Pit Dittrich für Übernahme der Spielleitung, sowie Anja Käter und Christofer Hattemer für Durchführung der Siegerehrung! Gewonnen haben: 1. Brutto Damen: Johanna Grumann (153) - 1. Brutto Herren: Moritz Hensel (145) - Netto A: 1. Timothy Carey (146), 2. Horst Linzbach (149) - Netto B: 1. Silvia Kurzawa (69), 2. Fritjof Hosang (68), 3. Klaus C. Lochmann (64).
dh/07/07/2019

Deka Cup 2019 - powered by Sparkasse Hanau am 29.06.2019
Schon seit mehreren Jahren findet im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad ein Qualifikationsturnier zur Teilnahme am Deka Cup Finale statt, welches in diesem Jahr am 29. Juni von der Sparkasse Hanau als Einladungsturnier für Kunden und Geschäftspartner ausgetragen wurde. Insgesamt 86 Personen drivten, chippten und putteten um die begehrten Tickets zur Teilnahme am diesjährigen Finale im Golf Club Öschberghof und erlebten einen wunderbaren Golftag auf den bestens gepflegten Fairways und Grüns der Hanauer Golfanlage. Nach einem gemeinsamen Frühstück und ausgestattet mit nützlichen Give-Aways, darunter einem Schlägertuch für jeden Teilnehmer mit seinen eingestickten Initialen, ging es nach Kanonenstart 11:00 Uhr auf die Runde. Die Siegerehrung wurde im Rahmen eines wunderbaren indischen Buffets auf der platzseitigen Außenterrasse des Clubhauses durchgeführt und dabei die folgenden Personen verdientermaßen mit Preisen bedacht: 1. Brutto Damen: Regine Halbig (25 Pkte. = Teilnahme am Endspiel) - 1. Brutto Herren: Aki Kleemann (35 Pkte. = Teilnahme am Endspiel) - Netto A: 1. Michael Hoffmann (40 Pkte.= Teilnahme am Endspiel), 2. Andreas Kunz (38), 3. Juliane Eiberger (36) - Netto B: 1. Uwe Steinkrüger (38 Pkte. = Teilnahme am Endspiel), 2. Claudia Steinkrüger (38), 3. Andreas Noll (34) -  Netto C: 1. Sigbert Baumgärtner (49 = Teilnahme am Endspiel), 2. Erwin Sandrock (32), 3. Eberhard Uhlig (28) - Longest Drive Damen: Silke Simon, Herren: Aki Kleemann - Nearest to the Pin Damen: Juliane Eiberger, Herren: Aki Kleemann.
dh/30.06.2019 

BMW Golf Cup International 2019 - powered by Krah + Enders - 08.06.2019
In guter Tradition lud auch in diesem Jahr das Autohaus Krah + Enders seine Kunden, darunter viele Hanauer Golfer, zum BMW International Golf Cup, und die Zahl von genau 100 teilnehmenden Damen und Herren zeigte einmal mehr, welch hoher Beliebtheit sich diese Veranstaltung erfreut. Herr Ottmar Gerk, Geschäftsführer des Autohaus Krah + Enders, ließ es sich nicht nehmen, alle Teilnehmer am Eingang zum Golf Club persönlich zu begrüßen und sie mit nützlichen Give Aways, wie Bällen und Tees, auszustatten. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer kurzen Rede von Herrn Gerk ging es auf die Runde und nahezu alle Teilnehmer befanden Wetter und Pflegezustand des Platzes an diesem schönen Tag als geradezu ideal. Für den kleinen Hunger auf der Runde war am Hanauer Halfway-House ein köstliches weiß-blaues Buffet vorbereitet, welches von den Teilnehmern gerne angenommen wurde. Nach der Runde wurden alle Golferinnen und Golfer mit Piano-Musik im Clubhaus empfangen und sodann mit einem schon mehr als "hervorragend" zu bezeichnenden 4 Gang Menü von Loveley Singh und Team verwöhnt. In seiner abendlichen Rede kam Herr Ottmar Gerk noch einmal auf das stets von guter Partnerschaft und Vertrauen getragene Verhältnis zwischen dem Golf Club Hanau-Wilhelmsbad und dem Autohaus Krah + Enders zu sprechen und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei Vorbereitung und Durchführung des Turniers. Präsident Christofer Hattemer bedankte sich ebenfalls bei Herrn Gerk und überreichte als kleine Aufmerksamkeit das erste Glas "Hanauer-Golf-Blütenhonig" unserer Bienenvölker am 16. Abschlag. Gewonnen haben (die Nettosieger der Klassen Herren A, Herren B, Damen A und Herren und Damen Klasse C erhielten einen Gutschein zur Teilnahme am Deutschlandfinale in München): Brutto Damen: Katharina Latzel (32) - Brutto Herren: Willi Neuberger (34) - Netto Damen A: 1. Katharina Latzel (38), 2. Xiao Mei Sahm (38), 3. Gabriele Latzel (35) - Netto Herren A: 1. Jürgen Kilian (35), 2. Willi Neuberger (34), 3. Michael Albus (33) - Netto Herren B: 1. Paul Szczesny (40), 2. Karsten Grebing (36), 3. Wolfgang Glückselig (36) - Netto C, Damen & Herren gemeinsam: 1. Tobias Berdux (38), 2. Eberhard Uhlig (31), 3. Thomas Förter (28) - Nearest to the Pin Damen: Katharina Latzel, Herren: Jiaqiang Chen - Longest Drive Damen: Regine Halbig, Herren: Jörg Schipper.
dh/09/06/2019

Hessische Meisterschaften AK 30/50/65 Damen & Herren am 1.+2. Juni 2019 in Hanau

Teilnehmer der Meisterschaften vom Hanauer Golfplatz begeistert - Hessische Meisterschaften in den Altersklassen (AK) 30/50/65 Damen und Herren am 1. + 2. Juni 2019 im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad mit Rekordbeteiligung von 143 Golferinnen und Golfern - Hanauer Golfer Timothy Carey wird Hessenmeister in der AK 65! Das erste Wochenende im Juni eines Jahres ist von den Golf Verbänden immer für die Austragung von überregionallen Wettbewerben, wie z.B. den Hessischen Meisterschaften in den Altersklassen 30/50/65 reserviert, welche in diesem Jahr im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad stattfanden. Alle 143 Damen und Herren spielten insgesamt zwei Runden über jeweils 18 Löcher im Modus "Zählspiel", wobei die AK 30 Herren von den hinteren, weißen Markierungen abschlugen, die Herren AK 50 und 65 von gelb. In allen drei Damenklassen wurde von Rot abgeschlagen. Zwei Runden Zählspiel über jeweils 18 Löcher stellten an diesem heißen Sommerwochenende 1. und 2. Juni 2019 eine große psychische und physische Herausforderung für jeden Teilnehmer dar, denn so galt es zu Fuß und in vorgegebener Zeit von maximal 4 Stunden und 25 Minuten den gesamten Golfplatz und damit eine Laufstrecke von mehr oder weniger acht Kilometern zu bewältigen. Die vom Hanauer Golf Club vorbereitete und kostenlos den Teilnehmern zur Verfügung gestellte Halfway- und Platzverpflegung mit Sandwiches und gekühlten Getränken wurde daher als höchst angenehm und vorbildlich empfunden. Für den Golf Club Hanau-Wilhelmsbad stellte die Meisterschaft eine Bewährungsprobe für sein vor wenigen Wochen neu errichtetes 18. Grün dar, welches den Anforderungen bestens genügte und von den Teilnehmern im Design als "höchst gelungen" bezeichnet wurde. In der Altersklasse 30 war es bei den Damen und Herren bis zum Ende spannend. Für eine Überraschung sorgte Cheol-Soon Choe (Kronberg), der knapp bei den Herren gewann. Marie-Theres Liehs (Neuhof) hingegen holte ihren vierten Titel in Folge, einen hervorragenden dritten Platz belegte Katharina Latzel vom Hanauer Golf Club. Stephanie Kiefer (Kronberg) sicherte sich bei den Damen AK 50 mit zwei tollen Runden ihren 3. Titel in Folge, Thomas Fili (Bensheim) gewann wie bereits vor 2 Jahren bei den Herren der AK50. Einen sehr guten vierten Platz in dieser Altersklasse belegte der Hanauer Horst Linzbach, langjähriges Mitglied der AK 50 und 1. Herrenmannschaft. In der Hitze von Hanau setzten sich in der AK 65 bei den Damen Titelverteidigerin Hanny Bühler (Kronberg) und bei den Herren in einem spannenden Wettbewerb Lokalmatador Timothy Carey durch. Den undankbaren vierten Platz belegte nach Stechen der Captain der AK 50 Herrenmannschaft des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, Rainer Späth, gefolgt von seinem Bruder Dr. Elmar Späth, Captain der AK 65 Herrenmannschaft. Im Rahmen der Siegerehrung bedankten sich der Präsident des Hessischen Golf Verbandes, Herr Dr. Gutmann Habig und Sportwart Christian Zipf für die freundliche Aufnahme der Meisterschaften im Hanauer Golf Club, von den Siegern wurde in deren Bruttorede der Pflegezustand der Hanauer Golfanlage als "hervorragend" bezeichnet! Besonderer Dank geht an die ehrenamtliche Helfer des Hanauer Golf Club, die bei der Meisterschaft als Starter fungierten und ohne deren Einsatz die Durchführung solch einer großen Veranstaltung nicht möglich wäre. Vielen Dank daher an Gabi Clouth, Horst Zitzelsberger, Pit Dittrich, Jonathan Grumann, Nic Zeitler, Michael Hoffmann und "Profi-Starter" Martin Bracker. Die Spielleitung der Meisterschaften lag in den bewährten Händen von Jürgen Leußler und seinem Team, das Scoring und Wettspielhandling wurde in professioneller Art und Weise von C&V, Mischa Kind und Sarah Cornford, übernommen. Übergabe der Preise durch den Präsidenten des GC Hanau-Wilhelmsbad, Herrn Christofer Hattemer, Idee und Gesamtkoordination: Anja Käter, Clubmanagerin, und Dieter Hoffmann, Spielführer. Und das sind die Hessischen Meister 2019: AK 30 Damen: 1. Marie-Theres Liehs, GC Neuhof (156), 2. Dr. Lea Bolz, Frankfurter GC (157), 3. Katharina Latzel, GC Hanau (159) - AK 30 Herren: 1. Cheol-Soon Choe, G&LC Kronberg (147), 2. Moritz Muhl, Frankfurter GC (148) - AK 50 Damen: 1. Stephanie Kiefer, G&LC Kronberg (145), 2. Anja Lundberg, GC Neuhof (153) - AK 50 Herren: 1. Thomas Fili, GC Bensheim (148), 2. Juan Antonio Dauth, GC Bad Orb Jossgrund (153) - AK 65 Damen: 1. Hanny Bühler, G&LC Kronberg (171), 2. Ruth Nehlsen, G&LC Kronberg (179) - AK 65 Herren: 1. Timothy Carey, GC Hanau-Wilhelmsbad (163), 2. Günter Hirsch, Frankfurter GC (165). Zur Fotogalerie der Hessischen Meisterschaften geht es hier ....
dh/03/06/2019

Freundschaftsspiel mit Friedberg am 1. Mai 2019 in Hanau
Jährlich am 1. Mai findet das traditionelle Freundschaftsspiel mit dem Golfclub Friedberg statt. Jeweils im Wechsel - an den geraden Jahreszahlen in Friedberg, an den ungeraden in Hanau - treffen sich Friedberger und Hanauer Golfer auf ihrer Anlage zu einem Freundschaftsspiel, bei dem es um den Gewinn eines Wanderpreises in Form eines silberen Tellers geht. Dieses Mal, aufgrund der ungeraden Jahreszahl 2019, traf man sich in Hanau. Herrliches Wetter, ein sehr guter Platz, gutes Essen, hervorragende Organisation und gut aufgelegte Teilnehmer, was will man mehr ....!? Gespielt wurde ein Vierball-Bestball und alle Spieler beider Teams gaben ihr Bestes. Die jeweils besten drei Netto-Ergebnisse von beiden Mannschaften erhielten Preise in Form von Greenfeegutscheinen für die jeweilige Anlage. Ausschlaggebend bei diesem Turnier ist jedoch das Mannschaftsergebnis. In der Regel ist es bei solchen, wechselseitig ausgetragenen Turnieren so, dass die Heimmannschaft ihren Heimvorteil nutzen kann und den Sieg davon trägt. Das traf bisher auch immer zu, bis es uns vor zwei Jahren den Friedberger Golfern gelang, diesen Rhythmus zu durchbrechen und in Hanau zu gewinnen. Für das Hanauer Team stand also viel auf dem Spiel und dieses Mal nutzte man den Heimvorteil. Hanau gewann den Wettbewerb und stellte die alte Reihenfolge wieder her. Vielen Dank für die Organisation, liebe Ursel Borse!
(Quelle: Homepage des Friedberger Golf Clubs) dh/06/05/2019

Oster Cup 2er Scramble 2019 - welch ein wundervoller Tag! 22.04.2019
"Die Golfrunde hat mit mehr als fünf Stunden Spielzeit zwar lange gedauert, aber es hat uns dennoch riesig Spaß gemacht!" .... war von vielen der 112 Teilnehmer des diesjährigen Oster Cup 2019 zu hören. Obwohl die neuen Golfregeln, Stichwort "Ready Golf", auf eine Verkürzung der oftmals viel zu lange dauernden Golfrunden zielen, nahmen sich die Hanauer Golfer im Rahmen des Oster Cup an diesem wunderbar-warmen Frühlings-Golftag etwas mehr Zeit, als üblich und kehrten sogar zweimal auf der Runde bei Frau Schaum am Hanauer Halfway-House ein! Die Atmosphäre an diesem Tag in der Wilhelmsbader Fasanerie war einfach nur einzigartig, schöner geht es nicht! Auch in diesem Jahr ließ die treibende Kraft bei Organisation des Oster Cup, Frau Gabriele Clouth, nichts unversucht, den Golfern einen lange in Erinnerung bleibenden Tag zu bereiten und so waren einmal mehr die schon legendären "Oster-Nester", gefüllt mit mancherlei Süßigkeiten, wie in all den Jahren zuvor, an allen Abschlägen des Platzes zu finden. Die Siegerehrung fand im Rahmen des gemeinsamen Abendessens mit Spargelcreme-Suppe und Frankfurter Grüße Soße mit Tafelspitz in den Clubräumen statt, gewertet wurde in fünf Netto-Klassen, plus 1. Brutto plus Sonderpreise! Gewonnen haben: Brutto: Antje Heissel & Kira Rudolph (43 = 7 unter Par!) - Netto A: Theresa Ummenhofer & Nic Zeitler (51), 2. Fabian Locker & Nils Weber (47), 3. Dr. Maxi Schneider & Maximilian Neu (47), 4. Maria & Günter Schmack (47), 5. Katharina & Gabi Latzel (45) - Netto B: 1. Conchin Brau-Stapf & Udo Stapf (48), 2. Helga & Prof. Dr. Anton Valesky (45), 3. Xiao Mei & Gerhard Sahm (44), 4. Silvia & Helmut Sann (44), 5. Birgit Lauf & Ekkehard Keim (43) - Netto C: 1. Christian & Jonathan Freydank (51), 2. Silke Simon & Paul Szczesny (51), 3. Kai Marzanell & Sascha Meyer (50), 4. Johanna & Klaus C. Lochmann (46), 5. Marion & Rolf Brackmann (45) - Netto D: 1. Stefanie & Patrick Neu (50), 2. Maxi Hartmann & Jost-Bernd Vogt (46), 3. Dr. Martina Blachutzik & Birgitta Köper (46), 4. Christina & Dr. Peter-Michael Müller (43), 5. Emilia Hofferberth & Michelle Schaub (43) - Netto E: 1. Ursula Klingmann & Norbert Krause (48), 2. Gisela Brenner & Cornelia Seidel (46), 3. Anita & Rainer Krapp (45), 4. Ingrid & Michael Nies (44), 5. Simone & Bernd Hofferberth (44). Die Sonderpreise wurden freundlicher Weise von Herrn Paul Szczesny identica-szczesny zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür! Nearest to the Pin Damen, Loch 17: Katharina Latzel (155 cm), Nearest to the Pin Herren, Loch 17: Rolf Brackmann (25 cm).
dh/23/04/2019

Eine wahrlich kulinarische Sensation: das Indische Buffet zum Abschluss des "Preis der Gastronomie 2019" - Vielen Dank, lieber Loveley Singh, für diesen wunderbaren Golftag! 14.04.2019 - Noch eine Woche vor der Veranstaltung sagten alle Wetter Apps einen grausig-kalten Regentag voraus - es sollte jedoch ganz anders kommen! Mister Loveley Singh, seit fünf Jahren Veranstalter und Gastgeber des "Preis der Gastronomie", dem ersten großen Gesellschaftsturnier des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad zu Beginn der Saison, schien einen besonderen Draht zu den Mächten des Himmels zu haben, denn frühlingshafter Sonnenschein und annehmbare Temperaturen boten einen wunderbaren Rahmen für das beliebte Format  "Chapman-Vierer" mit Kanonenstart um 12:00 Uhr. Insgesamt 108 Golfer in 54 Teams zu jeweils zwei Spielern gingen auf die Runde, um fleißig ihre Stablefordpunkte zu sammeln, jeder hat sein Bestes gegeben. Mit großer Freude wurde wie in all den fünf Jahren zuvor, reger Gebrauch von "Loveley Singh's Halfway-Station" mit Wiener Würstchen, Frikadellen, Streuselkuchen und kalt/warmen Getränken gemacht - gerade vor dieser wunderbaren Kulisse von Clubhaus und 9. Spielbahn schmeckte es den Golfern besonders gut! Mit einer besonderen Überraschung wartete Loveley Singh zum ebenfalls in der Startgebühr von € 35,- enthaltenen Abendessen inklusive Getränken auf und sein erstmals im Rahmen des "Preis der Gastronomie" angebotene "Indische Buffet" wurde von allen Anwesenden in höchsten Tönen gelobt! Vielen Dank für diesen wunderbaren Golftag, lieber Loveley Singh, wir wissen Deine Großzügigkeit und Deine Herzlichkeit sehr zu schätzen! Gewonnen haben: Brutto: Antje Heissel & Michael Hoffmann (30) - Netto A: 1. Dr. Maxi Schneider & Maximilian Neu (40), 2. Nils & Egon Weber (38), 3. Fabian Locker & Axel Weber (38) - Netto B: 1. Silke Simon & Paul Szczesny (38), 2. Andrea & Martin Preisler (36), 3. Helga Valesky & Dr. Martina Blachutzik 35) - Netto C: 1. Theresa Ummenhofer & Nic Zeitler (47), 2. Stefanie & Patrick Neu (40), 3. Daniela Bernhard-Winter & Norbert Winter (37).
dh/15/04/2019

Solide Haushaltslage - Jahreshauptversammlung 2019 des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad e.V. - Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad am Donnerstag, dem 11. April im Bürgerhaus Hochstadt erschienen über 100 stimmberechtigte Mitglieder. Unter großem Interesse aller Anwesenden berichtete der Vorstand über den Neubau der Kurzspiel-Übungsanlage, den Erfolgen in der Jugendarbeit mit Gewinn der Hessenmeisterschaften von Emma Mae Blumör und Johanna Grumann in ihren jeweiligen Altersklassen, sowie dem sportlichen Geschehen mit mehr als 190 Wettspielen im abgelaufenen Jahr und dem als „solide“ zu bezeichnenden Haushalt des Vereins. "Im Zuge eines immer härter werdenden Wettbewerbs der Golfanlagen um neue Mitglieder...", so Präsident Christofer Hattemer,"... sind Attraktivität und Erscheinungsbild von Clubhaus und Platz immer ein ganz ausschlaggebender Faktor!" Vor diesem Hintergrund und der wunderschönen Golfanlage des Vereins in der alten Fasanerie, zeigte sich der Vorstand sehr optimistisch, auch zukünftig neue Mitglieder für den Golfsport im Allgemeinen und den Hanauer Golfclub im Besonderen begeistern zu können. Unter großer Zustimmung aller Anwesenden wurde Herr Klaus Dreßler in die Vorstand gewählt. Dem Gesamtvorstand gehören nunmehr Christofer Hattemer als Präsident, Michael Nies als Vize-Präsidenten, Alfred Clouth als Schatzmeister, Dieter Hoffmann als Spielführer, Klaus Dreßler als Platzwart, Michaela Schlömer als Jugendwartin und Silke Simon als Beisitzerin an. Damit sind jetzt wieder alle in der Satzung festgeschriebenen Positionen besetzt. Präsident und Vorstand bedankten sich bei den Mitarbeitern und besonders bei den ehrenamtlichen Helfern des Vereins, ohne deren unermüdlichem Einsatz ein Club solcher Größe nicht zu führen wäre. Die Veranstaltung endete um 21:15 Uhr. Details zu den Berichten finden Sie weiterhin im Mitgliederbereich unserer Homepage. Das Protokoll wird in Kürze ebenfalls dort zu finden sein.
dh/13/04/2019

Aus gegebenem Anlass und in gutem Einvernehmen - Am Donnerstag, dem 7. März 2019, trafen sich Vertreter des Vorstandes unseres Golf Clubs mit Herrn Ralf Brackmann, Direktor Hessische Hausstiftung, um über aktuelle Themen zu sprechen. Bei einer gemeinsamen Begehung der gesamten Golfanlage zusammen mit Head Greenkeeper Tommy Mc Fadden und später Herrn Loveley Singh wurden die Forstarbeiten in Augenschein genommen und das vom Golf Club auf eigene Kosten renovierte und mit einem neuen Bad ausgestattete Zimmer Nr. 3 des Clubhaus-Hotels besichtigt. Neben dem intensiven Austausch zu den durchgeführten Rodungsarbeiten waren auch die am Montag aufgetretenen Sturmschäden Thema des Erfahrungsaustausches. Bild vlnr.: Herr Michael Nies, Vizepräsident, Herr Ralf Brackmann, Direktor der Hessischen Hausstiftung, Herr Christofer Hattemer, Präsident, Mr. Loveley Singh, Gastronom, Herr Dieter Hoffmann, Spielführer.
dh/07/03/2019

Dem Sommer entgegen in Agadir
Einfach ideal zur Vorbereitung auf die Saison und genau das Richtige, um der grauen Jahreszeit und den nassen Golfplätzen in Deutschland zu entfliehen: die beliebten zwei Golfwochen mit dem Hanauer Professional Günther Pausch und seinem Kollegen Eric Joubert im ROBINSON Club Agadir / Marokko und den wunderbaren Plätzen von TAZEGZOUT, GOLF DE L'OCEAN, GOLF DU SOLEIL und GOLF LES DUNES! Wie in den vielen Jahren zuvor fanden die beiden Wochen - wie immer, Anfang Februar eines Jahres - wieder statt und alle Teilnehmer zeigten sich vom schönen Wetter, der Qualität aller Golfplätze und der Unterkunft im ROBINSON Club mit hervorragendem all inklusive Angebot mehr als begeistert! Der ROBINSON Club Agadir hat einen Personalwechsel erfahren und als Clubdirektor und oberster Gastgeber fungiert nun der in Wasserlos - und damit nicht weit weg von Hanau - wohnende Herr Thomas Fahl, ebenfalls ein großer Freund des Golfsports!
dh/13/02/2019

Zukünftige Maßnahmen zu Optimierung von Golfplatz und Infrastruktur - Strategiesitzung mit Platzarchitekt Herrn Dr Hilgert, Präsident Christofer Hattemer, Vize-Präsident Michael Nies, Schatzmeister Alfred Clouth, Spielführer Dieter Hoffmann, Headgreenkeeper Tommy McFeddan und dem Bau-Sachverständigen Herrn Klaus Dressler am Montag, dem 14. Januar im Vorstandszimmer. Im Vorfeld der nächsten Jahreshauptversammlung fand am 14.01.2019 auf Anregung des Vize-Präsidenten eine Strategiesitzung statt, in welcher Herr Dr. Hilgert die aus seiner Sicht notwendigen Maßnahmen für Erhalt und Optimierung von Golfanlage und deren Infrastrukur vortrug und zur Diskussion stellte. Folgende Maßnahmen wurden dabei eingehend erörtert und nach vorläufiger Priorität geordnet: Wegebau/Renovierung der Wege gerade zwischen Bahn 5 und 6 und zwischen Halfwayhouse und Abschlag 8, Renovierung Teichrand Grün 4, Überarbeitung und Neubau der Grünkomplexe mit Bunkern auf der gesamten Anlage, Trockenlegung der Bahnen 2,4 und 5, Überarbeitung der gesamten Beregnungsanlage und deren Steuerung, Maßnahmen zu gärtnerischer Gestaltung der Anlage, Stichwort "Landscaping", Themenkomplex Buggies mit Neuanschaffung GPS gesteuerter Fahrzeuge sowie deren Unterbringung und Wartung u.v.m. Da alle diskutierten Maßnahmen eine direkte Auswirkung auf den Haushaltsplan unseres Golf Clubs bewirken, muss im nächsten Schritt eine finanzielle Eingrenzung der Kosten vorgenommen und eine endgültige Prioritätenliste erstellt werden. Alle angesprochenen Maßnahmen werden sodann in einem 10-Jahres-Plan zusammengefasst und den Mitgliedern zur Kenntnisnahme vorgelegt. Weitere Sitzungen sind geplant.