Clubnachrichten Archiv 2012

Und zum guten Schluss: Auch Martin gewinnt eine Martinsgans - Traditionsturnier am 11. November beendet die Golfsaison 2012 - umfangreiche Forstarbeiten haben begonnen!
Mit der noch nie da gewesenen Teilnehmerzahl von genau 100 Spielern und dem Wettspiel um die Martinsgans wurde am Sonntag dem 11. November die Turniersaison des Jahres 2012 offiziell beendet. In seiner wie immer in gelungener Mischung aus Golf-Sachverstand, Humor und Schlagfertigkeit vorgetragenen Siegerehrung im Clubhaus bedankte sich Spielführer Martin Bracker für die rege Teilnahme an den Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres und nahm in leicht wehmütiger Weise Abschied von den aktuellen Clubräumen, die es nach der geplanten Renovierung in diesem Erscheinungsbild nicht mehr geben wird. Im Rahmen seiner Rede ging Martin Bracker auch auf die gerade begonnen und von vielen Mitgliedern mit gewisser Betroffenheit zur Kenntnis genommenen Forstarbeiten auf dem Golfplatz ein und meinte, dass es zwar sicherlich weh tue, den ein oder anderen gefällten Baum am Boden liegen zu sehen, man sich jedoch ganz bestimmt schnell an das geänderte Erscheinungsbild des Platzes gewöhnen werde. Die vor einiger Zeit seitens der Eigentümer der Golfanlage angekündigten Forstarbeiten auf der Golfanlage sind mittlerweile deutlich wahrzunehmen. Überdimensional große Holzernte-Maschinen, sogenannte "Harvester", auch "Holzvollernter", "Waldvollernter" oder "Kranvollernter" (siehe Foto) sind seit Tagen auf der Golfanlage im Einsatz und führen die Durchforstung der Bestände durch. Martinsgans 2012 - Vierer mit Auswahltreibschlag 1. Brutto: Sören Daniel Baumgärtner & Gregor Volk (31) Netto A: 1. Martin Bracker & Michel Nies (41) 2. Regine & Rolf Halbig (40) 3. Willi Neuberger & Klaus C. Lochmann (39) 4. Alexander Pawlusek & Wilfried Josef Wiedekind (37) 5 Katharina Latzel & Mike Bauer (37) Netto B: 1. Margit & Horst Söhle (37) 2. Helena & Sven Roth (35) 3. Gabriele & Dr. Rüdiger Günther (34) 4. Alfred Pohlenz & Dr. Jochen Hegner (33) 5. Ulrike Wagner & Prof. Dr. Anton Valesky (33) Netto C: 1. Dr. Bernd Rehm & Prof. Ernst Dinkel (35) 2. Charlotte Henker & Ralf Lorz (34) 3. Angelika & Felix Anton Reiner (34) 4. Ingeburg & Harro Bengner (34) 5. Alfred Clouth & Ulrike Schmittinger (33)

Jugend-Saisonabschluss-Fun-Turnier am 4. November 2012 - Präsident setzt auf weiteren Ausbau der Jugendarbeit!
Jugendwart Christian Stieler hatte den totalen Durchblick (siehe Bild....), als er zusammen mit den Mitgliedern des Jugendausschuss und vieler engagierter Eltern - allen voran Ehepaar Schlömer und Anja Lorz - am Sonntag, dem 4. November 2012 zum Jugendabschluss Turnier bat. Trotz Regen, nassem Platz und grauseliger Temperaturen hätte die Stimmung aller teilnehmenden Kinder und Eltern an diesem grauen Novembertag nicht besser sein können und von allen Seiten war immer nur der Satz zu hören: ".... das hat aber Spaß gemacht!" Der Jugendausschuss hatte mit dem Ablauf der Veranstaltung genau "ins Schwarze" getroffen: kleiner Empfang mit selbst gebackenem Kuchen und einem Gläschen Sekt als Zielwasser am großen Baum vor dem ProShop um 12:00 Uhr - Kanonenstart auf neuen Spielbahnen um 13:00 Uhr- Wettspielformat Scramble mit unterschiedlichen Geschicklichkeitsaufgaben (.... an Bahn 3 musste z.B. mit dem Fuß "geputtet" werden, an Bahn 5 durfte nur mit aufgesetzer Taucherbrille abgeschlagen werden etc.) - und nach der Runde köstliches Schnitzel mit Pommes im Clubhaus und Siegerehrung. Selbst der Präsident, Herr Jürgen Kilian, ließ es sich nicht nehmen, Jugendliche und Eltern nach der Runde im Clubhaus zu begrüßen. In einer kleinen Rede brachte Herr Kilian zum Ausdruck, dass er die Jugendarbeit im Golfclub Hanau-Wilhemsbad auch im Jahr 2013 weiter ausbauen und unterstützen werde und dass mit der hervorragenden Arbeit von Christian Stieler, dem Jugendtrainer Günther Pausch und den Damen und Herren des Jugendausschusses im abgelaufenen Sommer ein guter Grundstein für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit gelegt wurde. Im Rahmen der Siegerehrung wurden sowohl die Tagessieger des Fun-Turniers, als auch bemerkenswerte Leistungen der Jugendlichen im abgelaufenen Jahr (beste Handicapverbesserung, höchste Nettopunktzahl aus allen Turnieren über's Jahr zusammen, fleißigste Teilnahme am Jugentraining und an Turnieren etc.) geehrt. Weiters bedankte sich der Jugendwart bei den engagierten Mitgliedern des Jugendausschusses, dem Jugendtrainer und den Sponsoren. Mit großem Applaus wurde die Ankündigung von Herrn Jürgen Zoubek aufgenommen, Kinder und Jugendliche der Mannschaften im nächsten Jahr mit einem Golf Club Hanau Poloshirt ausstatten zu wollen. Welch gute Stimmung unter allen Teilnehmern herrschte ist sehr gut auf den Bildern in unserer Fotogalerie zu erkennen, Stichwort: "Bilder sagen mehr als tausend Worte....!" Fotogalerie Jugendabschluss 2012 hier....

Ein Holz, ein Eisen, ein Putter - das Dreischlägerspiel am 14.10.2012
".....ich hab mich immer schon gefraacht, warum ich all die ferzehn Schleescher des ganze Jahr über'n Platz fahr ... un mit meine drei Lieblings-Schleescher allein - so wie heut - doch genauso gut spiel' wie immer!" war im Anschluss an die Runde des diesjährigen Dreischlägerspiels von einem Teilnehmer in sympathischer, hessischer Mundart zu hören. Und in der Tat, die meisten Teilnehmer des beliebten Traditionsspiels immer zum Ende der Saison waren sich einig, dass ihre guten - oder so wie meist - eher bescheidenen Stablefordergebnisse, nicht der eingeschränkten Wahl an Schlagwerkzeug, sondern eher den eigenen Fähigkeiten zu schulden war. In einem weiteren Punkt waren sich Dreischläger-Golfer ebenso einig, denn offenbar führt die eingeschränkte Auswahl an Schlaggerät zu ungewöhnlich kurzen Spielzeiten, denn auch die letzte Spielergruppe benötigte nur 4 Stunden und fünftzehn Minuten für die Runde! Gewonnen haben: 1. Brutto: Thorsten Heissel (24), 1. Netto A: Xiao Mei Sahm (31). 1. Netto B: Berthold Zurowski (32), 1. Netto C: Claudia Welker (33)

Frau Bettina Roeschen (Frida-Kahlo-Schule) und Chris Knowles

Liebe Mitglieder,
ich möchte die Gelegenheit ergreifen, mich bei allen Teilnehmern des Greenkeeper-Turniers am letzten Sonntag, dem 7. Oktober 2012, herzlich zu bedanken. Wir hatten großen Spaß auf dem Platz und auch viel Glück mit dem Wetter.
Es war unsere Absicht, die Saison auf unterhaltsame Weise zum Abschluss zu bringen, es lag uns aber genauso am Herzen, durch Veranstaltung des Turniers etwas Gutes zu tun und einen kleinen Geldbetrag für wohltätige Zwecke zu sammeln.
Der somit in diesem Jahr zusammen gekommene Betrag in Höhe von € 1.000,- soll zur wohltätigen Verwendung der Frida-Kahlo-Schule in Bruchköbel zur Verfügung gestellt werden. Die Frida-Kahlo-Schule hat sich zur Aufgabe gestellt, geistig und körperlich beeinträchtigte Kinder im Alter von 6-18 Jahren so auszubilden, dass sie schließlich am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Mein eigener Sohn Oliver wird seit diesem Jahr von den Lehrerinnen und Lehrern der Frida-Kahlo-Schule ausgebildet und ich kann Ihnen allen versichern, dass der gespendete Betrag ganz bestimmt seinen Zweck erfüllen und den 140 Kindern bei z.B. der Beschaffung von Lernmaterial und der Gestaltung von Ausflügen eine große Hilfe sein wird.
Herzlichen Dank für Ihre Großzügigkeit!

Ihr Christopher Knowles

PS: Ebenso auch noch einmal herzlichen Dank für die freundliche Spende an die Mannschaftskasse der Greenkeeper und wir werden davon die Kosten für einen Ausflug mit anschließendem Abendessen bestreiten.

Greenkeeper-Turnier 2012 - Sieger

Golfspielen zum Spaß und für einen guten Zweck - das Greenkeeper-Turnier 2012 des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad!
Als eine der letzten, sportlichen Veranstaltungen auf dem Wettspielkalender 2012 des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad fand auch in diesem Jahr das "Greenkeeper-Turnier" am 7.11.2012 mit 79 Teilnehmern großen Zuspruch. Die Spielfreude der Teilnehmer auf dem noch vom Vortag ausgesteckten Querfeldein-Platz hätte kaum größer sein können, denn zum Einen spielte man auf einer wunderbaren und sich in herbstlichen Farben präsentierenden 18-Loch Anlage und zum Andern entsprach die Verpflegung der Golfer auf der Runde am "Bauwagen", als auch am eigens angemieteten Hähnchenwagen der Firma Christ nach der Runde an der Greenkeeper-Halle genau den Vorstellungen. Der guten Tradition gemäß wurde ein Teil des vereinnamten Startgeldes als Spende zu wohltätigem Zweck verwendet, und auf Vermittlung und Vorschlag des Head-Greenkeepers, Herrn Chris Knowles, kam in diesem Jahr damit ein Betrag in Höhe von € 800,- der Frida-Kahlo-Schule in Bruchköbel zugute. Die Frida-Kahlo-Schule, getragen vom Main-Kinzig-Kreis, hat die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler mit geistigen Behinderungen und/oder mit zusätzlichen Körperbehinderungen aus dem Altkreis Hanau zu unterrichten und zusammen mit den Eltern dazu zu befähigen, als Erwachsene ein möglichst unabhängiges und selbstbestimmtes Leben in Eigenverantwortung zu führen und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Zu Auftakt der von Herrn Peter Klein, Vorstandsmitglied des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, durchgeführten Siegerehrung ließ es sich die Förderschulrektorin der Frida-Kahlo-Schule, Frau Bettina Roeschen, nicht nehmen, sich im Namen ihrer Schule persönlich für die Spende zu bedanken. Besondere Erwähnung seitens Herrn Peter Klein, galt den Mitgliedern des Elternbeirates der Frida-Kahlo-Schule, die sich netterweise im Rahmen der Verpflegung für die Golfer unentgeltlich zur Verfügung stellten. Gewonnen haben: 1. Brutto Damen: Katharina Latzel (78), 1. Brutto Herren: Felix Glattbach (72), Netto A: 1. Horst Glasbrenner (64), 2. Silvia Sann (64), 3. Martin Bracker (66), Netto B: 1. Peter Dittrich (62), 2. Ralph Reiner Riss (64), 3. Mehmet Savranoglu (66), Netto C: 1. Matgit Söhle (60), 2. Peter Gandl (62), 3. Elke Hinz (62). Sonderpreis (5 kg Saatgut): Dr. Rolf Wiener. Und hier geht's zur Fotogalerie des Greenkeeper-Turniers 2012.......

Hanauer Golfplatz einmal anders - mit Oktoberfest und Spanferkel-Express - das Querfeldein Turnier 2012!
"Am kniffligsten war die (Querfeldein) Bahn Nr. 10 zu spielen", so die Meinung vieler Teilnehmer des seit Jahren höchst beliebten Querfeldein Turniers am Samstag, dem 06.10.2012, "....denn man musste golf-artistische Fähigkeiten an den Tag legen, um vom 10. (normalen) Abschlag aus, durch die Bäume hindurch hin zum 19. Green (Chipping Green) zu spielen und einzulochen ....!" Spielführer und Platzwart in der Rolle der Querfeldein-Golfplatz-Architekten und geistigen Väter des Parcours, hatten alles gegeben, um durch geschicktes Stecken von Abschlagkugeln und Fahnen die Golfer auf die Probe zu stellen, den Spaß an der Sache dabei jedoch nicht zu kurz kommen zu lassen. So steckte am 8. Green zum Beispiel die Fahne direkt auf dem Übergang von Greenoberfläche zu Vorgreen und dies noch dazu in einer grausam kurzen Entfernung von ca. nur einem Meter zum Teich. "Wir haben den Golfplatz wohl aus ganz neuen Perspektiven kennen gelernt ...es hat uns aber riesig Spaß gemacht!" war von vielen Teilnehmern zu hören. Nach guten fünf Stunden Spielzeit und zweimaliger Pause für jede Golferin und jeden Golfer am allseits beliebten Bauwagen, der ultimativen Verpflegungsstation hinter Green Nr. 8, wartete schon der "Spanferkel Express" der Land-Metzgerei Schäfer mit frisch gegrillten Köstlichkeiten, hessischer Wurst, sowie Kartoffel- und Krautsalat vor der Maschinenhalle der Greenkeeper auf alle Teilnehmer und gerne ließ man sich bei einem frisch gezapften Bier an den Oktoberfesttischen nieder, um die Golfrunde gemütlich ausklingen zu lassen. Höhepunkt des Abends war einmal mehr die mit Spannung erwartete Siegerehrung des stilsicher in roter Cordhose, weiß-roten Golfschuhen, weißem Hemd mit roter Krawatte und alpenländischen Janker mit rotem Einstecktuch gekleideten - und langsam zur Legende aufsteigenden - Spielführers des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, Herrn Martin Bracker. Größten Applaus erntete dabei Timmi Weigt als Gewinner eines "Hanauer Tränentuchs", einer beliebten Auszeichnung für Golferinnen und Golfer, die auf Grund von Missgeschick, Pech, Unvermögen und unerwartet auftretender, motorischer Probleme - und damit einher gehendem "unglücklichen" Spiel - an diesem Turniertag am Liebsten im Erboden versunken wären. Besonderer Dank galt den unermüdlichen und stets mit guter Laune ausgestatteten, freiwilligen Helfern der Veranstaltung, allen voran Maxi und Alex Hartmann bei Dekoration der Maschinenhalle, Christa und Ludwig Hessler sowie Beate Hischebeth am Bauwagen, Kuchenlieferant Thomas Weidenweber sowie Design der Scorekarte durch Fitti Hochwald. Die Sieger waren: Netto C: 1. Margit Söhle, 2. Norbert Biermann, 3. Helga Beeser, Netto B: 1. Klaus Bucher, 2. Gabriele Clouth, 3. Charlotte Henker, Netto A: Heribert Hoffmann, 2. Peter Betz, 3. Martin Gutmann, 1. Brutto Damen: Lisa Schmack, 1. Brutto Herren, nach Stechen traditionsgemäß aus dem Bunker der Bahn 9: Dr. Sören Baumgärtner. Das wunderbare Querfeldeinturnier 2012 klang mit Livegesang von Horst Glasbrenner in Begleitung der Lou Humphries Rythm-Group mit Disco-Feeling und Tanz bis spät in den Abend hinein aus. - und hier geht's zur Fotogalerie des Querfeldein Turniers 2012......

Pappeln an den Bahnen 11, 16, 18, 13, 15 und 3 im September 2012

Letzter Spieltag der 1. Jungsenioren Liga 2012 des Hessischen Golf Verbandes am 30.09.2012 in Frankfurt - Hanauer Team verpasst den Klassenerhalt nur knapp!
Das Hanauer Team der Jungsenioren mit den Spielern Felix Glattbach, Rainer Späth, Günter Späth, Peter Klein, Horst Linzbach und Albrecht Kleemann schloss am letzten Spieltag der Liga die Saison mit einem vierten Platz in der Tabelle ab und und konnte als Erstliga-Gründungsmitglied das Ziel eines Klassenerhaltes nicht erreichen. Trotz des enttäuschenden Endes der Wettspielsaison waren sich alle Mannschaftsmitglieder einig, im nächsten Jahr den Aufstieg in die erste Liga mit allen Kräften ansterben zu wollen. Hier geht es zur Tabelle des Hessischen Golf Verbandes ...

"Gute Geister Scramble" am 29.09.2012 - Präsident schwört die Mitglieder auf anstehende Baumfällarbeiten ein
Mit sagenhaften 42 Bruttopunkten und damit 6 unter Par, einem Bogey und sieben Birdies, konnte das Team Elke Hinz, Anja Lorz, Thomas Weidenweber und Dieter Hoffmann das Turnier der "Guten Geister" des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad am Samstag, dem 29. September 2012 gewinnen. Als "Gute Geister" werden im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad alle ehrenamtlich tätigen Mitglieder - zusätzlich zum Vorstand - bezeichnet, ohne deren unentgeltliche und rein aus ideellen Beweggründen motivierte Arbeit, die Aufrechterhaltung von Anlage und Spielbetrieb in der jetzt gelebten Form nicht möglich wäre. "Es ist uns ein Anliegen, in aller Form für die geleistete Arbeit einmal Danke zu sagen ..." brachte der Präsident, Herr Jürgen Kilian in seiner Rede zum Auftakt eines gemeinsamen Abendessens zum Ausdruck, ohne dabei auf die anwesenden Personen jeweils einzeln einzugehen. "und als einer der letzten ehrenamtlich geführten Golfclubs in Deutschland", so Jürgen Kilian" erfüllt es uns mit Stolz, auf eine ordentliche Zahl von Mitglieder zählen zu können, die bereit sind, sich zum Wohle des Vereins zu engagieren!" Bevor Jürgen Kilian das Wort an den Spielführer Martin Bracker übergab, wies er noch auf die in Kürze beginnenden Baumfällarbeiten und den anstehenden Umbau der Clubräume hin. Gewinner der "Hanauer Tränentücher": Jürgen Kilian, Christa und Ludwig Hessler, Michael Hoffmann (30 Bruttopkte), 3. Brutto: Beate Hischebeth, Klaus und Johanna Lochmann, Maxi Hartmann (34 Bruttopkte), 2. Brutto: Wolf Niederwipper, Sivia und Helmut Sann, Uwe Weipert (40 Bruttopkte.) 1. Brutto: Elke Hinz, Anja Lorz, Thomas Weidenweber, Dieter Hoffmann (42 Bruttopkte.)

2. Hessenliga 2012 - abschließende Spieltage 22.09.2012 und 23.09.2012 - Hanauer Team beendet Saison auf zweitem Tabellenplatz
Mit einem ansehnlichen zweiten Tabellenplatz in der 2. Hessenliga beendet das Hanauer Team rund um Captain Albrecht "Aki" Kleemann die Saison 2012. Als Ergebnis einer knapp gewonnenen Partie von 6,5 : 5,5 am 22.09.2012 gegen Main Taunus und einem Unentschieden 6:6 am 23.09.2012 gegen Bensheim in Hanau, konnte letztlich der zweite Tabellenplatz gesichert werden. Im letzten Spiel gefielen besonders die die Hanauer Spieler Felix Glattbach, Rainer & Lennart Späth, Felix Aljosha Frick, Florian Weyrauch, Alexander Sahm und Heribert Hoffmann, der sein erstes Spiel in der Mannschaft mit 2:1 im Einzel gewann. Abschließende Tabelle 2012 des Hessischen Golf Verbandes hier ... 

Quelle HGV

Länderpokal 2012 - Hessisches Team mit Hanauer Spielerin Pia Halbig belegt einen guten dritten Platz
Das Team Hessen hat beim Damen und Herren-Länderpokal 2012 zum 4. Mal in Folge eine Medaille holen können. Schon nach den Vierern waren das hessische Team in der Spitzengruppe und konnte durch das überhaupt beste Tagesergebnis am 2. Tag auf die Führenden aus Baden-Württemberg aufschließen. Es kam sogar noch besser: nach 9 Löchern der Finalrunde waren die Spieler um Kapitän Christian Zipf auf einmal sogar mit 2 Schlägen in Führung. Dann jedoch schien auf den letzten 9 Löchern nicht mehr so viel gelingen zu wollen, während Baden Württemberg, Rheinland Pfalz und auch Bayern Schlag um Schlag aufholten. Die beste Runde am 3. Tag gelang Philip Coles, der mit einer 70 allerdings auch die einzige Runde unter Par spielen konnte. Ben Bradley und Laura Fünfstückspielten Par, Pia Halbig eine 73 Golf Club Hanau-Wilhelmsbad) und Boris Wölfel eine 75. Pech war, dass Chrissi Bräunigan der 17 der Drive misslang und dieser im Aus landete während sein Rheinland Pfälzischer Mitspieler mit 2 Birdies aufhörte. Damit waren Rheinland Pfalz und Hessen schlaggleich auf Platz 2, aber aufgrund des schlechteren 3. Tages gab es für die Hessen Bronze. Bräunig spielte wie Bene Gebhardt und Jan Koschella eine 76. Die hessischen Spieler waren wegen des Spielverlaufes nach dem Spiel zwar etwas enttäuscht, aber dennoch ist diese Bronze-Medaille erneut ein großer Erfolg für Hessen. Sieger des Länderpokal 2012 wurde die Mannschaft aus Baden-Württemberg. (Quelle: Hessischer Golf Verband) Hier geht's zur Tabelle des Länderpokal 2012 ...

Hanauer Seniorenteam ist und bleibt erstklassig
Das letzte Spiel der 1ten Seniorenhessenliga am 11.9.2012 ging zwar knapp um 3 Schläge gegen den Seriensieger des Frankfurter Golfclubs verloren, aber der 2te Platz auf der eigenen Anlage genügte dem Hanauer Seniorenteam zum sicheren Verbleib in der höchsten hessischen Spielklasse. Durchweg äußerst knappe Ergebnisse an allen 4 Spieltagen belegen die Leistungsdichte der 1.hessischen Seniorenliga, an der die Clubs aus Frankfurt , Hanau , Rheinblick und Hof Hausen in 2012 teilnahmen. Zum Saisonauftakt in Hof Hausen lagen zwischen 1tem und 4ten Platz gerade 4 einmal Bruttopunkte bei 5 gewerteten Spielern pro Club. Absteiger aus der 1ten Liga sind die sympathischen Aufsteiger der letzten Saison aus Hof Hausen, der Aufsteiger für 2013 wird in einem Aufstiegsspiel zwischen Lich und Kronberg ermittelt. Im Kader des Hanauer Seniorenteams standen Constanze Roschild , Rainer Späth , Günther Späth , Brian O'Carroll , Willi Neuberger , Alex Pawlusek , Martin Gutmann ,Larry Cooper sowie die 3 Vorstandsmitglieder Jürgen Kilian, Dr. Elmar Späth und Martin Bracker.

Ein toller Erfolg - Hanauer Jungseniorinnen-Team gelingt der Klassenerhalt 2012 in der 1. Liga des Hessischen Golf Verbandes! (04.09.2012)
Mit einem hervorragenden 3. Tabellenplatz nach dem letzten Spieltag am 04.09.2012 im Golf & Landclub Kronberg in der ersten Liga der Jungseniorinnen im Hessischen Golf Verband 2012, gelingt der Hanauer Mannschaft nach sensationellem Aufstieg im letzten Jahr in das "Oberhaus" der Liga, der Klassenerhalt und damit der Verbleib unter den spielstärksten Mannschaften Hessens. "Ich bin total glücklich und wir haben unser Ziel erreicht...!" meinte die erfahrene Kapitänin Esther Wagner im Rahmen der Siegerehrung am letzten Spieltag auf der wundervollen Anlage des Golf & Landclub Kronberg. "Wir alle haben hart für diesen Erfolg gearbeitet und bedanken uns auf diesem Wege bei unserem Trainer Ian Thompson, der uns so manchen wertvollen Tipp gegeben hat...", so die überaus glückliche Esther Wagner in Kronberg. Das Hanauer Jungseniorinnen-Team 2012 mit den Spielerinnen Constanze Roschild, Alexandra Philipp, Alexandra Glattbach, Katharina Latzel, Ilona Kutger, Doris Alker, Karin Gebl, Anja Lorz, Bettina Hoffmann, Gabriele Latzel, Xiao Mei Sahm und Esther Wagner ist somit die erfolgreichste Mannschaft des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad in der Saison 2012. Abschlusstabelle des Hessischen Golf Verbandes hier ...

Pia Halbig und Felix Glattbach sind die Clubmeister 2012
Bei bestem Wetter und Top Spielbedingungen fanden am 1.+2.9.2012 die Clubmeisterschaften mit 40 Teilnehmern statt. Die von Headgreenkeeper Chris Knowles extra für diesen Event pfeilschnell hergerichteten Grüns ließen manchen Putt erst einmal erheblich zu lang werden, allerdings wurden die Rückputts auf den treuen Grüns zumeist gelocht. Erwartungsgemäß gelang dies bei den Damen der besten Golferin des GC Hanau-Wilhelmsbad, Pia Halbig, am besten, mit 146 Schlägen gewann Pia mit deutlichem Vorsprung vor der Vizemeisterin Isabell Rotkirch über 2 Runden Zählspiel den Titel. Deutlich knapper ging dagegen der Herrentitel zum 9. Mal an Felix Glattbach, der damit in der Ewigenrangliste des Clubs den legendären Wolfgang Heuer, der in den 60er und 70 er Jahren mit 8 Clubmeistertiteln Geschichte schrieb, überholte. Bis zum 15. Loch in der 3ten Runde lag Alexander Sahm noch schlaggleich mit Felix auf Titelkurs, erst auf der 15 gelang Felix der entscheidende Schlag Vorsprung, den er mit seiner Routine bis zum Sieg verteidigen konnte. 233 zu 234 Schläge nach 3 Runden Zählspiel, auf dem weißen Meisterschaftskurs mit teilweise sehr anspruchsvollen Pin Positions sind ein sehr knappes Ergebnis, wobei Felix Glattbach nach seiner verwachsten 83 er Runde und dem daraus resultierenden Mittelfeldplatz sich noch souverän nach vorne spielte und seinen jungen Mannschaftskollegen eindrucksvoll bewies, das er noch lange nicht zum älteren Eisen gehört. Sensationell die Runde 1 von "Oldie" Horst Linzbach , der mit 78 Schlägen das Feld mit den Mannschaftspielern überraschend hinter sich ließ, und damit den Grundstein für den Gewinn des 2ten Nettos hinter dem jugendlichen Maximilian Volcksdorff (1.Netto) legte. Den Cut nach Runde 2 überstanden mit Platzwart und Spielführer sogar 2 der angetretenen 3 Vorstandsmitglieder , die sich besonders über die sehr guten Ergebnisse der Hanauer Jugend freuten. Mit Malte Heissel, Isabell Rotkirch ,Lisa Schmack , Julia Restani und dem dritten der Bruttowertung Felix Aljoscha Frick (236) hat sich der Nachwuchs der Hanauer Golfer schon mal im Kampf um die Spitze angemeldet. Am Modus der Clubmeisterschaften mit Cut nach der 2ten Runde sollen Verbesserungen eingeführt werden, die sowohl eine insgesamt höhere Beteiligung als auch eine einfachere und zügigere Turnierabwicklung gewährleisten.
Martin Bracker - Spielführer

2. Hessenliga - Spieltage 11. + 12.08.2012 - Hanauer Team bleibt nach Spiel gegen Kassel auf dem zweiten Tabellenplatz!
"....es ist immer schwierig, überhaupt eine Mannschaft für unsere Ligaspiele zusammen zu bekommen!" meinte Aki Kleemann, einer der erfahrensten Leistungsspieler des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad und seit mehreren Jahren rühriger Captain der Clubmannschaft ... und weiter "dafür .... und für die Tatsache, dass wir mit Kassel an den letzten zwei Spieltagen einen so starken Gegner vor uns hatten, haben wir uns mit dem jungen Hanauer Team achtbar geschlagen!" Konnte Hanau am 11.08.2012 auf eigenem Platz noch gegen Kassel 7,5:4,5 (2:2 nach den Vierern) gewinnen, so musste man einen Tag später sodann auf dem Kasseler Platz mit 2:10 (1:3 nach den Vierern) eine deutliche Niederlage hinnehmen. In der Tabelle der zweiten Hessenliga führt das Kasseler Team nach vier Spieltagen mit einem Punkt Vorsprung vor Hanau und man kann gespannt sein, welchen Ausgang die abschließenden Partien am 22.09.2012 gegen Main-Taunus und am 23.09.2012 gegen Bensheim nehmen werden. Hier geht's zur Tabelle des Hessischen Golf Verbandes ..... 

Hanauer Rose und Sommernachtsfest - ausgelassene Stimmung bis früh in den Morgen und ein tolles Hole-in-one von Thomas Weidenweber! 
Zum Höhepunkt der Saison 2012 im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad wurde am Samstag, dem 04.08.2012, das traditionelle Turnier um die Hanauer Rose mit anschließendem Sommernachtsfest ausgetragen. Am ausgeschriebenen Vierer mit Auswahltreibschlag nahmen insgesamt 62 Teams teil, die per Kanonenstart um 09:30 Uhr auf die Runde geschickt wurden. Ähnlich der Veranstaltung im Jahr 2011 kam es im Anschluss an das Traditionsturnier zur Austragung eines Jugendturniers, ebenfalls unter dem Begriff Hanauer Rose, diesmal mit 12 teilnehmenden Jugendlichen des Golf Clubs. Zu Auftakt des Sommernachtsfestes empfing der Präsident des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad direkt am Torbogen des Eingangs die Gäste und überreichte jeder Dame eine wunderschöne, rote Rose, was seitens der Golferinnen mit großer Begeisterung aufgenommen wurde. Im Rahmen seiner Begrüßungsrede bedankte sich Herr Jürgen Kilian in seiner Eigenschaft als Präsident des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, bei der Sparkasse Hanau, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Robert Restani, für die erneut freundliche Unterstützung der "Hanauer Rose" auch in diesem Jahr und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Zusammenarbeit noch viele Jahre Bestand haben sollte. Zwischen Vorspeise und Hauptgang des köstlichen, italienischen Menüs begann der unermüdliche Spielführer des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, Herr Martin Bracker - diesmal höchst elegant im original österreichischen Gehrock gekleidet - die Ergebnisse von Siegern und Platzierten in der ihm gegebenen und mit großem Unterhaltungswert einher gehenden Art und Weise zu kommentieren und bat als ersten den Herrencaptain Thomas Weidenweber nach vorne. Ein jeder im Raum wusste es zwar schon, aber als Martin Bracker noch einmal das von Thomas Weidenweber erzielte Hole-in-one an Bahn Nummer 6 kommentierte, war der Applaus nicht mehr zu bremsen. Weiter ging es mit Ehrung der Jugendlichen, mit Ehrung aller Bruttos und Nettos und der Vergabe der beliebten Sonderpreise. Im Anschluss an das Abendessen lud die Band "Out of bounds", mit den Clubmitgliedern Präsident Jügen Kilian am Bass, Trommlerlegende Ralf Rainer Riss am Schlagzeug und Lou Humphreys Leadsänger Horst Glasbrenner als Sänger und Gitarrist, unterstützt von 3 local Heros der Hanauer Musikszene, zu ausgelassenem Tanz bis in den frühen Morgen.  Gewonnen haben: 1. Brutto: Ilona Kutger & Alexander Sahm (36), Netto A: 1. Doris Alker & Günter Gebl (42), 2. Nadja & Karsten Frick (42), 3. Bettina & Dieter Hoffmann (39), Netto B: 1. Renate & Dr. Burkhardt Liebich (44), 2. Margit & Horst Söhle (43), 3. Margot & Horst Lach (40), Netto C: 1. Julia & Robert Restani (46), 2. Gisela Ellermeier & Karlheinz Gerke (45), 3. Waltraud & Horst Weidenweber (41), Sonderpreise: Longest Drive Damen: Julia Restani, Longest Drive Herren: Harald Borse - Nearest to the Pin Damen: Xiao Mei Sahm, Nearest to the Pin Herren: Lothar Walter - Jugendturnier "Hanauer Rose": 1. Brutto: Isabel Rotkirch (32), 1. Netto: Ilka Glückselig (43), 2. Netto Moritz Hensel (42)

.....und hier geht's zur Fotogalerie der Hanauer Rose 2012.....

Monatsbecher am 29.07.2012 trotz widriger Platzverhältnisse mit guten Ergebnissen - Aki Kleemann mit 1 unter Par!
In diesem Sommer 2012 hat man es nur allzu oft erlebt: nachts heftiger Regen, morgens wieder passabel ... tagsüber sodann wieder Schauer. "Wir hatten 60 Liter Regen heute Nacht..." sagte Greenkeeper Mehmet am morgen des 29.07.2012 "....und der Platz ist total nass!" Ungeachtet aller Widrigkeiten und überall stehender, großer Wasserlachen auf den Fairways, sowie mit Wasser vollgelaufener Bunker, siehe Bilder, entschied sich die Spielleitung zu Durchführung des Monatspreises an diesem Tag und ließ in Anbetracht der Platzverhältnisse mit "Besserlegen" spielen. Ungeachtet dieser Platzverhältnisse gelang es Aki Kleemann mit 1 unter Par im Zählspiel das erste Brutto zu gewinnen und damit eine hervorragende Leistung zu erzielen. Weitere Platzierungen: Netto Klasse A: 1. Regine Halbig 72, 2. Dieter Hoffmann 73, Heribert Hoffmann 73, Netto Klasse B: 1. Michael Fürst 41, 2. Charlotte Henker 40, 3. Paul Szczesny 40.

Nichts für schwache Nerven: mit dem EISELE Steiger hinauf auf 103 Meter Höhe mit wunderbarem Blick hinunter auf die Hanauer Golfanlage!
Schon im fünften Jahr hintereinander wurde am Freitag, dem 27.07.2012, dem Tag der Eröffnung der Olympiade in London, auf der Golfanlage in Wilhelmsbad ein Einladungsturnier der EISELE AG, dem führenden Frankfurter Unternehmen für Krane, Transport und Arbeitsbühnen ausgetragen. Wie in den Jahren zuvor bot sich für interessierte Mitglieder im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit, mit einem sogenannten Steiger, einer üblicherweise für den Bau von Windkraftanlagen eingesetzen Arbeitsbühne, aus luftiger Höhe - diesmal aus einer Höhe von sage und schreibe 103 Metern - den Golfplatz in Augenschein zu nehmen und Peter Dittrich und Dieter Hoffmann, ließen es sich nicht nehmen, diese Gelegenheit zu ergreifen und sich "ein Bild" von oben zu machen. Dieter Hoffmann, als Vereinsfotograf und Chronist des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, hatte natürlich seine Fotoausrüstung parat, um neueste Aufnahmen unserer beindruckenden Golfanlage und des Kurhauses Wilhelmsbad anzufertigen. Danke an unser Mitglied Claus Eisele, der uns diese Möglichkeit eröffnet hat, Danke an Peter Dittrich, der mir in diesem Moment beigestanden hat!
Dieter Hoffmann

Vierer-Clubmeisterschaft 14.+15.07.2012
Die über insgesamt 3 Runden gehende 4er Clubmeisterschaft war bis zum Ende der 3ten Runde spannend. Nach den ersten beiden Runden im 4Ball und Auswahldrive Modus trennten nur 3 Schläge die späteren Clubmeister Felix Aljoscha Frick und Matthew Brennand von ihren Verfolgern Aki Kleemann und Alexander Sahm. Mit Runden von 72,73 und 75 brutto gewann das junge Team Frick / Brennand letztlich deutlich und verdient seinen ersten Clubmeistertitel. Vizemeister wurde das Team Kleemann/ Sahm , das im klassischen 4er mit einer 88er Runde nicht an die Ergebnisse der ersten beiden Runden anknüpfen konnte . Im Netto war die von Spielführer Martin Bracker (der als Zähler wg der ungeraden Teamzahl am Sonntag 36 Loch mit auf der Runde war ) vorgenommene Siegerehrung wie gewohnt flott moderiert , aber auch in einem anderen Sinne ungewöhnlich. Eingabe -oder Computerfehler führten zu falschen Ergebnissen im Netto, das bereits als Nettosieger geehrte Team aus Herrencaptain Thomas Weidenweber und Elke Hinz wurde von den Damen Doris Alker und Dr. Gabi Möbus -Weigt mit 210 zu 216.5 Schlägen noch abgefangen. Dank der sportlichen Einstellung der Betroffenen ging der "Tellertausch" zwischen den Teams noch vor Ort problemlos über die Bühne, die Stimmung litt dank der großzügig von den Eltern der jugendlichen Bruttosieger übernommenen "Ehrenrunde" unter dem Fauxpas der Auswertung kaum. Erschöpft aber zufrieden nach insgesamt drei 18 Loch Runden bei größtenteils bestem Golfwetter verließen die Teilnehmer der 4er Clubmeisterschaft die Anlage erst bei Beginn der Dämmerung.
Martin Bracker

Clubmeisterschaften Jugend & Senioren am 07. + 08.07.2012
Isabel Rotkirch und Moritz Langer-Bodensohn heißen die Clubmeister 2012 bei den Jugendlichen des Hanauer Golf Clubs und unterstreichen mit guten Ergebnissen und mittlerweile erreichten Stammvorgaben von -7,4 und -5,5 den deutlichen Aufwärtstrend Dank konsequenter Jugendarbeit durch Günther Pausch und Christian Stieler. Bei den Senioren des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad konnte sich einmal mehr Claudia Pörings den Titel vor Regine Halbig sichern, während bei den Senioren der amtierende hessische Meister Rainer Späth mit sieben Schlägen Vorsprung vor Brian O'Carroll gewann. Die Nettowertung der Senioren gewann Dank Doppelpreisausschluss Alxander Pawlusek vor Günter Späth.

Hanauer Seniorenteam hält sich in der 2ten Bundesliga
Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften vom 29.6.-1.7.2012, der zweiten Bundesliga auf der Anlage des GC München West in Odelzhausen, gelang den Hanauer Senioren um Hessenmeister Rainer Späth zwar nicht der heimlich erhoffte Aufstieg in die 1te Liga, aber die 2te Liga konnte gegen starke Konkurrenz gehalten werden. Bei tropischen Temperaturen um 34 Grad fiel es nicht nur den Hanauer Spielern schwer, gutes Golf über 3 mal 18 Löcher zu spielen. Nach den 4ern am Freitag und den Einzeln am Samstag lag Hanau noch schlaggleich mit St. Leon Rot auf Platz 3. Mit eher mäßigen Einzelergebnissen auf der 3ten Runde am Sonntag kamen kurzfristig sogar noch Abstiegsängste auf, bis Constanze Roschild mit einer Super Runde ( 4 über Par ) für ausreichend Abstand auf die Abstiegsränge sorgte. Neben Constanze Roschild trugen Rainer Späth und Teamsenior Brian O´Carroll mit beständig guten Ergebnissen wesentlich zum Teamerfolg, dem Verbleib in der zweithöchsten deutschen Spielklasse bei. Aufsteiger in die 1te Liga wurde der Golfclub München , abgestiegen sind Herzogenaurach und der GC Tutzing.

GSG Regionalspiel am 26. und 27. Juni 2012 im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad
Auch Petrus hatte gemeldet - Es muss ein ganz besonderer "Sommer" sein, wenn der Bericht über ein GSG-Regionalspiel mitten im Sommer mit dem Hinweis auf Petrus beginnt: Am 26. und 27. Juni 2012 konnten 76 Teilnehmer am Vierer- und 29 Teilnehmer am Einzelwettspiel BEI GUTEM SOMMERWETTER einen hervorragend präparierten Platz im Golf Club Hanau-Wilhelmsbad genießen. Nach einjähriger Pause hatte der GC Hanau-Wilhelmsbad am 26. Und 27. Juni 2012 wieder zu seinem traditionellen Regionalspiel eingeladen. Trotz einer Vielzahl von GSG-Veranstaltungen im Juni konnten sich die Veranstalter über eine Rekordbeteiligung von 76 Teilnehmern aus 21 Vereinen am Vierball - Wettspiel am ersten Tag freuen. Erwartungsgemäß war die Teilnehmerzahl am zweiten Tag, dem Einzel - Wettspiel, mit 29 Teilnehmern deutlich geringer. Wie bereits erwähnt, Petrus schien auch gemeldet zu haben: Die Teilnehmer konnten sich zwei Tage lang auf das Golfspiel konzentrieren, statt sich mit dem ständigen Aus- und Einpacken von Regenkleidung und Schirmen zu beschäftigen. Zu der Konzentration auf das Golfspiel trug auch bei, dass Head-Greenkeeper Chris Knowles es mit seinem Team geschafft hatte, den Platz trotz der Wetterbedingungen in den Vorwochen in hervorragendem Zustand zu präsentieren und den Teilnehmern insbesondere durch sehr schnelle Grüns alles abzufordern. Die Pause am Halfwayhaus, das man nach den Löchern 7 und 14 zweimal besuchen kann, wurde wie in den Vorjahren durch leckeren Kuchen aus dem Frankfurter Cafe unseres GSG-Mitglieds Horst Weidenweber noch attraktiver gemacht. Auch für die Getränke beim Empfang nach Spielende des ersten Tages hatten die für die Organisation verantwortlichen Betreuer Wolf Niederwipper und Dr. Joachim Manke mit Heinz Riener einen großzügigen Sponsor gefunden. Beim Rahmenprogramm der Abendveranstaltung am 26. Juni sorgte das Duo Lady Birds mit einem vielfältigen Programm aus klassischen Jazznummern, Ragtimes, Jazzarrangements bekannter Popstücke, Blues und Bossa Nova für eine niveauvolle, entspannte Atmosphäre. Und last not least schaffte es unsere seit 2011 neue Gastronomie, auch bei eventuell weniger gut gelaufener Runde Leib und Seele wieder in Einklang zu bringen. Bei der Siegerehrung am ersten Abend, bei der Spielführer Martin Bracker die Grüße des Vorstandes des GC Hanau überbrachte, konnte Wolf Niederwipper auch unseren Regionalbetreuer Karl Heinz Küsgens begrüßen, der am Vierer-Wettspiel teilgenommen hatte. An beiden Tagen haben sich die Teilnehmer des Heimatclubs Hanau-Wilhelmsbad als wahrlich gute Gastgeber gezeigt und den Gästen nahezu vollständig die Podestplätze überlassen. Ein Teilnehmer bewies sein Steigerungsvermögen auf hohem Niveau: Nach dem 1. Netto im Einzel der Klasse A beim GSG - Wettspiel in Hanau im Jahr 2010 belegte Heinrich Fritz Stellmach vom GC Wasserburg Anholt in diesem Jahr im Vierer und im Einzel den 1. Platz in der Bruttowertung. Herzlichen Glückwunsch dazu. Die Ergebnisse an beiden Tagen zeigten folgende Sieger und Plazierte: Vierer am 26. Juni 2012: Brutto: 1. Heinrich Fritz Stellmach / Jürgen Mümken (GC Wasserburg Anholt), 30 Punkte 2. Kurt Götz (Frankfurter GC) / Dr. Walter Kellner (GC Bensheim), 29 Punkte Netto: Klasse A (HCP bis 35,4) 1. Dr. Jörn Roth / Claus Schnabel (GC Münster-Wilkinghege), 40 Punkte (n.St.) 2. Uwe Klose (GC Glashofen) / Horst Weidenweber (GC Hanau), 40 Punkte Klasse B (HCP ab 35,5) 1. Ernst Meiss / Horst Riegel (GC Taunus-Weilrod), 38 Punkte 2. Willy Leykauf / Wolfgang Sinner (GC Rheinhessen Wißberg), 35 Punkte Einzel am 27.Juni 2012 Brutto: 1. Heinrich Fritz Stellmach (GC Wasserburg Anholt), 27 Punkte 2. Achim Battermann (Frankfurter GC), 25 Punkte Netto: Klasse A (HCP bis 17,2) 1. Uwe Klose (GC Glashofen-Neusaß), 38 Punkte 2. Wolf Niederwipper (GC Hanau), 36 Punkte Klasse B (HCP ab 17,3) 1. Jürgen Mümken (GC Wasserburg Anholt), 37 Punkte 2. Horst Weidenweber (GC Hanau), 35 Punkte Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, aber auch alle Teilnehmer, die (dieses Mal) mehr dem olypischen Gedanken gefolgt sind. Und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!!

DEKA CUP 2012 - präsentiert von der Sparkasse Hanau
Mit der Rekord-Teilnehmerzahl von 135 begeisterten Golferinnen und Golfern wurde am Sonntag, dem 24.06.2012 der diesjährige DEKA CUP - präsentiert von der Sparkasse Hanau - auf dem bestens gepflegten Meisterschaftsgolfplatz in Hanau-Wilhelmsbad ausgetragen. Für Mitglieder des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad bot sich im Rahmen dieses beliebten und schon mehrmals im Hanauer Golf Club ausgetragenen Turniers die Möglichkeit, an zwei Wertungen gleichzeitig teil zu nehmen, denn einerseits war der "Monatsbecher Juni 2012" ausgeschrieben und andererseits galt es, sich durch gutes Golfspiel die begehrten Sachpreise in Form von Pokalen und Gutscheinen des DEKA CUPS 2012 zu sichern. Als besonderer Anreiz bot eine gute Platzierung der Teilnehmer weiter noch die Möglichkeit der Teilnahme an einem Regionalfinale des DEKA CUPS 2012, verbunden mit der Chance der Qualifizierung für ein Deutschlandfinale. Alle Teilnehmer des DEKA CUP wurden morgens liebevoll von den Damen der Sparkasse Hanau begrüßt und in großzügiger Weise mit Gutscheinen für die Halfway-Station und so manchem praktischen Give Away ausgestattet. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hanau, Herr Robert Restani, ließ es sich nicht nehmen, den Siegern die Preise im Rahmen eines festlichen Abendessens in den Clubräumen des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad  persönlich zu überreichen und sich bei Herrn Martin Bracker, Spielführer des Golf Clubs, für die hervorragende Organisation des Tages zu bedanken. Die Sieger waren: Brutto Herren: Felix Aljoscha Frick (33 Pkte.), Brutto Damen: Claudia Pörings (29 Pkte.), Netto A: Malte Heissler (38 Pkte.), Netto B: Björn Rösinger (45 Pkte.), Netto C: Gerhard Wiesheu (38 Pkte.), Netto D: Raphael Uhlig (46 Pkte.), Nearest the Pin Damen: Yumiko Wiesheu, Nearest the Pin Herren: Alexander Pawlusek, Longest Drive Damen: Claudia Pörings, Longest Drive Herren: Björn Rösinger.

Early Bird + Marathon am Samstag, dem 23. Juni 2012
"Kanonenstart um 06:00 Uhr morgens - und wer danach noch möchte - weitere 18-Loch hinterher".... so hieß es am Samstag, dem 23. Juni 2012, im Rahmen des traditionellen "Early Bird" und dem nachfolgendem "Marathon" für die Mitglieder des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad. ".....Es war wunderschön heute morgen, als wir um 05:30 Uhr hier her gefahren sind und draußen auf den Wiesen an der Mauer des Golfplatzes breitete sich noch der Bodennebel aus!", schilderte voller Begeisterung die Teilnehmerin Karin Gebl die Szenerie bei der morgendlichen Anreise zum Turnier. Die Sonne gewann dennoch schnell die Oberhand an diesem Morgen und alle Teilnehmer des Early Bird wurden mit einem fantastischen Golftag auf einem bestens gepflegten Platz belohnt. Gut gelaunt traf man sich gegen 11:00 Uhr nach der Runde auf der Clubhausterrasse, um gemeinsam zu frühstücken und um die Sieger zu beklatschen. Ab 12:00 Uhr ging es dann erneut auf den Platz und selbst die "Super-Seniors" Karlheinz "Lou" Henning und Brian O'Carroll (beide zusammen 150 Jahre alt) ließen es sich nicht nehmen, noch einmal 18 Loch zu gehen. Besondere Erwähnung fand der erste Brutto-Preis des "Early Bird", der mit hervorragenden 74 Schlägen (= 1 über Par) von Thomas Beer, einem langjährigen und leider in den USA lebenden Mitglied gewonnen wurde. Das beste Netto in der Kombination "Early Bird" und "Marathon" (2 x 18-Loch) wurde von der aufstrebenden Elena Glückselig gewonnen. Weitere Ergebnisse siehe Mitgliederbereich. 

www.golfclub-hanau.de - "neue" Homepage des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad am 19. Juni 2012 seit einem Jahr "online"!
Vor genau 366 Tagen (Schaltjahr!) am 19. Juni 2011 wurde die neu gestaltete Homepage des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad im Internet online geschaltet und konnte seit diesem Tag bis heute Dienstag, den 19. Juni 2012, die stolze Zahl von 48.547 Besuchen mit der unglaublichen Zahl von 214.658 Seitenaufrufen, sogenannten "Page Impressions" verzeichnen. Der Golf Club Hanau Wilhelmsbad hat sich mit dem neunen Internet-Auftritt im "world wide web" eine höchst attraktive Visitenkarte geschaffen, welche Dank zeitgemäßen Designs und modernster Technik im Hintergrund (Homepage kann auf allen MACs, PCs, Tablets und Smartphones in angepasster und damit optimaler Weise geöffnet und betrachtet werden) von Golfern aus allen Ländern und - vor allem - von Mitgliedern des Hanauer Golf Club gerne besucht wird. Über die Inhalte der Homepage kann man sich als Gast zu Spielmöglichkeiten und Preisen für Greenfee ebenso informieren, wie über Öffnungszeiten von Restaurant und Sekretariat. Mitglieder des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad finden auf der Homepage Berichte zu den aktuellen Geschehnissen aus den Bereichen allgemeiner Spielbetrieb, Turniere, Mannschaften, Dago/Hego/Sengo und Förderung der Jugend. Besondere Beachtung auf der seit einem Jahr online geschalteten Website findet die optische Darstellung der wunderschönen und in Deutschland einzigartigen 18-Loch Meisterschaftsgolfanlage durch Fotos des Platzes, die der jeweils aktuellen Jahreszeit folgen. www.golfclub-hanau.de - Redaktion und Fotografie: Dieter Hoffmann - Hosting, Administrator, technische Betreuung: MH-Computersysteme,  Michael H. Hoffmann http://www.mh-online.de/. Für den Vorstand: Dr. Elmar Späth

HANAU MASTERS am 09.06.2012
"Wir haben die Grüns unseres Golfplatzes selten so schnell und so treu erlebt, wie im Rahmen des heutigen Turniers ...." war die einhellige Aussage aller Teilnehmer des nun schon im zweiten Jahr hintereinander ausgetragenen HANAU MASTERS am Samstag, dem 9. Juni 2012. Am Tag des ersten Europameisterschaftsspiels der Deutschen Mannschaft gegen Portugal ließen es sich viele "Low-Handicapper" aus dem Golf Club Hanau-Wilhelmsbad und aus den umliegenden Vereinen nicht nehmen, bei diesem prestigeträchtigen Turnier dabei zu sein und erstmals in der Geschichte der Veranstaltung um einen seitens PORSCHE ASCHAFFENBURG als Hole-in-One-Preis ausgelobten Porsche Carrera Cabrio zu spielen. Das Auto wurde zwar nicht gewonnen, dennoch blickte man im Rahmen der von Helmut Sann durchgeführten Siegerehrung in viele zufriedene Gesichter, denn das Erlebnis, auf solch einem hervorragenden Golfplatz spielen zu dürfen, war durch Nichts zu überbieten. Die Sieger des HANAU MASTERS hießen Claudia Pörings und Alexander Sahm. Weitere Ergebnisse siehe Mitgliederbereich. Alle Teilnehmer können sich unter www.fotolutz.com/customer_login (Passwort: "PZA") die Bilder der Veranstaltung anschauen und wenn gewünscht bestellen.

1. Liga der Hesssischen Jungseniorinnen - Hanauer Team nach Spieltag am 05.06.2012 auf einem verheißungsvollen 2. Platz in der Tabelle! 
Mit hervorragenden Bruttorunden der Hanauer Spielerinnen Constanze Roschild (73), Alexandra Philipp (80), Alexandra Glattbach (80) und solidem Golf von Ilona Kutger (88), Doris Alker (92) und Karin Gebl (92) konnte sich das gerade frisch in die erste Liga der Hessischen Jungseniorinnen aufgestiegene Team rund um Captain Esther Wagner am Spieltag 05.06.2012 in Hanau, den zweiten Platz in der Tabelle sichern. Wie erwartet, erwiesen sich die Mannschaften der Golfclubs Spessart, Frankfurter, Kronberg und Gut Neuhof als starke Gegner, nur hatte keine Teilnehmerin des Spieltages der repektablen 73iger Runde von Constanze Roschild etwas entgegen zu setzen. Die gute Leistung des Hanauer Teams am zweiten Spieltag macht Hoffnung auf Verbleib in der ersten Liga  der Hessischen Jungseniorinnen, auch im Jahr 2013. ....Tabelle des Hessischen Golf Verbandes ......

First-Drive-Tour für Golf spielende Kinder ab Jahrgang 2002 - HGV Challenge Tour für Jugendliche ab Jahrgang 1994 auf dem Hanauer Golfplatz!
Am Freitag, den 18. Mai 2012, fand in Hanau das Challenge und First Drive Turnier statt. 166 Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Clubs haben sich angemeldet, sodass es sich um das bisher größte Challenge und First Drive Turnier handelt, das je stattgefunden hat. Diese Turniere werden vom HGV organisiert. Ab 9 Uhr war die Gastronomie geöffnet und bot Frühstück für Begleiter und Eltern an. Die Teilnehmer wurden in 3 verschiedene Gruppen eingeteilt: Die 18-Loch Challenge, die 9 Loch Challenge und die First Drive Teilnehmer. Die jüngsten Teilnehmer, die das First Drive Turnier gespielt haben, haben verkürzte 9 Loch gespielt, sodass die Löcher höchstens 200 Meter lang waren. Anschleißend an das Turnier bekamen die Teilnehmer 1 Getränk und Essen auf der Terrasse der Gastronomie. Aufgrund der vielen Teilnehmer fand die Siegerehrung in drei Gruppen statt. Die Gewinner bekamen Pokale. Aus Hanau gewann Luisa Lorz in der Handicapklasse B das erste Netto mit 49 Punkten. Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß, auch aufgrund des guten Wetters. Die große Teilnehmerzahl wurde zur Zufriedenheit aller und ohne größere Verzögerung bewältigt. (Text Luisa Lorz) 

Hanauer Jungseniorinnen-Team startet mit guter Leistung in die Liga Saison
Letztes Jahr ist es uns gelungen in die 1. Liga der Jungseniorinnen im Hessischen Golf Verband aufzusteigen. In dieser Liga spielen folgende Clubs: Frankfurt, Neuhof, Spessart, Kronberg und Hanau. Das erste Spiel der Saison fand am 15.05.2012 in Frankfurt statt. Dort hatten wir nicht nur gegen heftigen Wind, sondern auch gegen spielstarke Mannschaften zu kämpfen. Mit 2 Schlägen Vorsprung konnten wir den 3. Platz erreichen. Der 1. Platz erhält 5 Punkte, jeder weitere Platz einen Punkt weniger. Als Start haben wir nun 3 Punkte. Die Mannschaft mit den meisten Punkten ist am Ende der Saison Sieger. Mit den geringsten Punkten erfolgt der Abstieg in die 2 Liga. Wir hoffen, dass wir bei den nächsten Spielen erfolgreich sind und Hanau weiterhin in der ersten Liga vertreten können. Das nächste Spiel findet am 05.06.2012 in Hanau statt!
Esther Wagner - Captain

Frankfurter Team Kaskari & Voltz gewinnt Hessische Vierermeisterschaft 2012 auf der Golfanlage in Hanau
Unter optimalen Bedingungen mit pfeilschnellen und treuen Grüns, makellosen Fairways und noch immer blühendem Rhododendron wurden am Pfingstmontag, dem 28.05.2012, auf der wunderschönen Anlage des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad die Hessischen Vierermeisterschaften im Wettspielformat 2 x 18-Loch Klassischer Vierer ausgetragen. Mit tollen 5 Schlägen unter Par (141) nach zwei Runden siegten die sympathischen Frankfurter Youngster Martin Keskari und Jonas Voltz (Bild mitte) vor dem Neuhofer Team Michael Pieroth und Sebastian Eisert (144, Bild links) und Maximilian Röhrig und Sebastian von den Hoff (144, Bild rechts), ebenfalls Frankfurter Golf Club. Während der Siegerehrung herrschte beste Stimmung unter Teilnehmern und Begleitpersonen und alle Anwesenden waren sich einig, gemeinsam einen ganz tollen Golftag in Hanau erlebt zu haben.

Rainer Späth gewinnt die Hessische Meisterschaft der Senioren 2012
Bei der am 27.05.2012 im Gut Sansenhof ausgetragenen Hessischen Meisterschaften der Senioren/innen konnte Rainer Späth (Hanau) nach 2010 genauso seinen 2. Titel holen wie Marion Kaufmann(Neuhof), die sich schon vor 12 Jahren in die Siegerlisten eintragen konnte. Bei den Senioren war es nach dem ersten Tag eine sehr spannende Angelegenheit, waren doch nach der ersten Runde 8 Spieler nur durch 2 Schläge getrennt. Die Runde fing für Rainer Späth mit 3 Bogeys nicht gut an, doch seine Birdie an den Löchern 4 und 5 brachten ihn zurück ins Spiel. Am Ende hatte er mit einer 76 die beste Turnierrunde der Senioren und den Sieg mit 3 Schlägen Vorsprung sicher. Die weiteren Plätze waren hat umkämpft. Schlaggleich, aber nach Wertung Vizemeister wurde Leo Bachmann (Aschaffenburg) mit Runden von 78 und 79, Platz 3 belegte Sang Gun Lee (Hof Hausen), der die gleichen Runden spielen konnte. (Quelle: HGV) 

Ehepaar Clubmeisterschaft 2012 am 17.05.2012 - Regine & Rolf Halbig  gewinnen mit einem Punkt Vorsprung
Das Wettspielformat "Klassischer Vierer" ist nicht jedermann's Sache, nur dem sympathischen Ehepaar Regine & Rolf Halbig scheint diese Wettspielform sehr zu liegen. Mit einem Punkt Vorsprung vor Ehepaar Silvia & Helmut Sann und zwei Punkten Vorsprung vor den Gewinnern der Nettowertung im diesjährigen Hessischen Ehepaar Vierer, Yvonne & Aki Kleemann, konnten sich Regine & Rolf Halbig den Titel sichern und damit die immer nur in Brutto Wertung ausgetragene Ehepaar Meisterschaft des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad gewinnen. 

Yvonne und Aki Kleemann gewinnen die Nettowertung des Hessischen Ehepaarvierers 2012 in Bad Nauheim
Bei den 42. Hessischen Meisterschaften der Ehepaare in Bad Nauheim konnte das Ehepaar Sabine und Christian Zipf (Spessart) seinen 10. Sieg einfahren. Sie waren die Favoriten des Turniers und legten entsprechend gut los. Auf den zweiten 9 Löchern unterliefen ihnen ein paar kleinere Fehler, so dass die Konkurrenz nahe heran kam - doch keiner konnte den Seriensieger letztlich den Titel streitig machen. Vizemeister wurden Kornelia und Thorsten Diefenbach (Main Taunus) vor Heidi und Wolfgang Heirich (Hof Hausen), die nach Wertung vor dem Ehepaar Bachmann (Aschaffenburg) auf dem Bronze-Platz landeten. Das Netto gewannen  Aki Kleemann (Hanau) vor dem schlaggleichen Ehepaar Christiane und Leo Bachmann. Quelle: HGV ... Ergebnisse

Grün Nr 1 - 30.04.2012

Unser Rhododendron fängt an zu blühen
In ganz Deutschland ist es bekannt: Den Golfplatz in Hanau umgibt eine 300 Jahre alte, denkmalgeschützte Mauer aus grauen Basaltsteinen .... und auf dem Platz blühen in höchst beeindruckender Weise - und dies gerade im Wonnemonat Mai - Rhododendron-Büsche in den wunderbarsten Farben.
Vor wenigen Tagen hat sie nun wieder begonnen, die Zeit der Rhododendron Blüte ( Link zu WIKIPEDIA Rhododendron hier ). In zartem Rosa mit intensiv-roter Zeichnung steht der Rhododendron-Busch rechts hinter Grün 1 als erster in voller Pracht und eröffnet somit die Saison. Auch auf Abschlag 9 und links entlang der Spielbahn 9 sind schon weiß blühende Büsche zu erkennen und das niederschlagsreiche Wetter der letzten Tage macht Hoffnung auf noch mehr majestätisch blühende und den Hanauer Golfplatz schmückende Rhododendren. Lassen Sie sich diese phantastische Zeit nicht entgehen und reservieren Sie rechtzeitig eine Startzeit! 

Der Turnierklassiker zu Saisonbeginn - das Flaggenwettspiel
Wenn man das Wort "Aprilwetter" beschreiben sollte, so müsste man die Teilnehmer des Turnierklassikers "Flaggenwettspiel" am Sonntag, dem 22.04.2012, einmal fragen, welche Inhalte man dem Begriff zuordnen sollte: ... morgens früh für die Jahreszeit zu kühl und tagsüber kurze Schauer mit sonnigen Abschnitten und Temperatursprünge von über 10 Grad - genau dies waren nämlich die Rahmenbedingungen des Flaggenwettspiels 2012. Drei Teilnehmern gelang es auch in diesem Jahr, noch einmal auf die Eins gehen zu können, darunter Peter Rach, dem Gentleman des Golfsports, Julia Restani, aufstrebendes Jungtalent mit unglaublichem Potential und Christofer Hattemer, höchst sympathischer Finanzfachmann und langjähriges Mitglied. Gewonnen haben: 1. Netto B: Peter Rach (19. Bahn), 2. Netto B: Sabine Eißner (im 18. Loch), 3. Netto B: Dr. Fritz Ludwig (im 18. Loch), 1. Netto A: Julia Restani (19. Grün - 20 cm vor Loch), 2. Netto A: Christofer Hattemer (19. Grün - 30 cm vor Loch), 3. Netto A: Moritz Langer-Bodensohn (im 18. Loch), 1. Brutto: Thorsten Eissel (18. Bahn) 

Jahreshauptversammlung des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad am 19.04.2012 - Vorstand im Amt bestätigt und ehemaliger Präsident, Herr Dr. Gerhard Wagner, zum Ehrenmitglied gewählt
"Die goldenen Zeiten ungebremsten Wachstums im Golfsport sind wohl vorbei, aber der Golf Club Hanau-Wilhelmsbad wird sich auch zukünftig im Wettbewerb um neue Mitglieder gut behaupten können .... !", meinte Jürgen Kilian, bekannter Hanauer Rechtsanwalt und ehrenamtlicher Präsident des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 19.04.2012 in der neu renovierten Kulturhalle Steinheim. 131 Mitglieder des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad waren erschienen, um die Berichte aller Vorstandsmitglieder zur Kenntnis zu nehmen und über den Haushalt des kommenden Jahres zu befinden. Nach Vorgaben der Satzung berichteten als Präsident, Herr Jürgen Kilian, als Vizepräsident, Herr Dr. Elmar Späth, als Schatzmeister, Herr Adalbert Selinger, als Spielführer, Herr Martin Bracker und als Platzwart, Herr Peter Klein und alle Herren gingen auf Geschehnisse und Zahlen des abgelaufenen Jahres ein. Im Anschluss an die Berichte der fünf Vorstandsmitglieder gab der neue Jugendwart, Herr Christian Stieler, einen Einblick in geplante Vorhaben zu Förderung der Jugendarbeit und erhielt hierfür - ähnlich aller Mitglieder des Vorstandes - großen Applaus aus dem Publikum. Den Aussagen aller Vorstandsmitglieder war zu entnehmen, dass sich der Golf Club Hanau-Wilhelmsbad sowohl finanziell, als auch sportlich gesehen auf gutem Weg befindet und durch eine deutliche Zahl von Neuaufnahmen 2012 im laufenden Jahr keine Beitragsanpassung vornehmen muss. Ohne nennenswerte Anzahl von Gegenstimmen wurde der bestehende Vorstand entlastet und für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. In Anerkennung für seine nahezu 20 jährige, ehrenamtliche Tätigkeit in der Eigenschaft als Präsident des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, wurde Herr Dr. Gerhard Wagner zum Ehrenmitglied des Vereins gewählt. Herr Jürgen Kilian bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, allen Mitarbeitern des Golf Clubs, den Golf Professionals und den Captains von Herren-, Damen- und Seniorengolf für das unermüdliche Engagement im abgelaufenen Jahr und wünschte allen Anwesenden eine erfolgreiche Saison 2012.  

ProShop eröffnet Saison am 15.04.2012 mit CALLAWAY Demo Day
"Mit diesem neuen Holz von CALLAWAY sind Sie nicht länger...", meinte John Brennand anlässlich des ersten Demo Days der Saison im Rahmen einer Einladung des ProShops an alle Mitglieder zur Saisoneröffnung ".....aber dafür immer gerade und immer mitten auf der Bahn!", so der ehemalige European Tour Spieler. John und Patricia luden zu Prosecco, Häppchen und zu einem CALLAWAY Demo Day ein und Alle kamen. Patricia und ihre netten Damen im ProShop zeigten die neuesten Kollektionen und Trends von Golfbekleidung für die Saison 2012. John Brennand, Katharina Latzel und der immer gut aufgelegte Patrick Kennedy, Repräsentant von CALLAWAY Golf Clubs und eine Legende des deutschen Golf-Business, führten auf der Driving Range die neuesten Entwicklungen von Eisen, Hölzern, Hybrids, Wedges und Puttern der weltweit bekannten Marke CALLAWAY vor. Viele Mitglieder ließen es sich nicht nehmen, die neuen Modelle persönlich aus zu probieren und waren von der leichten Spielbarkeit der Schläger sehr beeindruckt. 

Neu: Trinkwasser-Brunnen und Markise
Auf Anregung vieler Mitglieder wurde die Markise auf der Clubhaus-Terrasse erneuert und ist ab sofort - sonniges Wetter vorausgesetzt - in Funktion. Die ursprüngliche Markise zeigte durch jahrelangen Gebrauch deutliche Zeichen der Verschmutzung und konnte nicht mehr gereinigt werden. "Der optische Eindruck unserer Terrasse hat sich durch die neue Markise deutlich gebessert....! " war jetzt schon von vielen Mitgliedern zu hören. 
Nach Vorgaben der LEADING GOLF COURSES OF GERMANY wurde am zehnten Abschlag ein Trinkwasser-Brunnen installiert und in Funktion genommen. Der Dank des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad gilt hierbei Herrn Horst Zitzelsberger, der sich bei Installation und Errichtung des Brunnens unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat. Es ist nunmehr ab sofort möglich, gestärkt mit einem hygienisch einwandfreiem Schluck Trinkwasser aus dem neuen Brunnen, die zweiten neun Loch in Hanau in Angriff zu nehmen.  

Oster-Scramble 2012 mit freundlicher Unterstützung von COVE & Co Maßbekleidung und DIE WEINBÖRSE
"Es hat uns riesig Spaß gemacht ..... und nach der verregneten Nacht war der Golfplatz doch recht gut bespielbar ..... aber es hätte noch zwei oder drei Grad wärmer sein können ...." war die einhellige Aussage vieler, begeisterter Teilnehmer des diesjährigen Oster-Scramble am Ostermontag, dem 09.04.2012. Mit freundlicher Unterstützung der Sponsoren COVE & Co, Maßbekleidung mit Sitz in Frankfurt, und DIE WEINBÖRSE, Herr Gregor Volk, gingen 22 Teams, bestehend aus jeweils fünf (!) Golferinnen und Golfern auf die Runde, um im beliebten Wettspielformat Scramble (alle Spieler schlagen ab und dürfen von der Stelle, an welcher der beste Ball zum Liegen kommt, weiterspielen) die Stablefordpunkte zu sammeln. "Wir haben die Flights extra so zusammen gestellt, dass langjährige  Mitglieder jeweils mit Neu-Mitgliedern ein Team bilden...", erläuterte Martin Bracker, Spielführer des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad. "Auf diese Weise.... ", so Martin Bracker weiter,"... wird es uns sicherlich schnell gelingen, die neuen Mitglieder in unseren Club zu integrieren."   Unter dieser allseits sehr positiv aufgenommenen Idee des Integrierens neuer Mitglieder in den bestehenden Club stand auch der Ablauf der Siegerehrung im Rahmen eines festlichen Abends im Clubhaus, denn der Präsident des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, Herr Jürgen Kilian, ließ es sich persönlich nicht nehmen, alle Vorstandsmitglieder, alle Captains des Senioren-, Damen- und Herrengolf, die Golf Professionals, die Damen im Sekretariat und die ehrenamtlich tätigen Helfer des Vereins allen anwesenden, langjährigen und neuen Mitgliedern gegenüber vorzustellen und bekannt zu machen. Die gute Idee des Zusammenführens bestehender und neuer Mitglieder im Rahmen eines Scramble-Turniers soll auch im nächsten Jahr seine Wiederholung finden. Die Siegerteams des Oster-Scramble 2012 waren: 1. Netto: Gabriele & Alfred & Constantin Clouth, Robin Rehm, Sebastian Klein (67), 2. Netto: Eva Verena & Robert Restani, Gregor Volk, Martin Bracker, Kai Marzenell (65), 3. Netto: Elena & Wolfgang Glückselig, Emma Kirima & Markus Vonrhein, Benedikt Behl (62), 4. Netto: Jenny & Alexander Sahm, Lisa Schmack, Ilka Glückselig, Lennart Späth (62), 5. Netto: Anita & Rainer Krapp, Ingeburg & Harro Bengner, Helmut Sann (61), 6. Netto: Ellen & Jochen Thurns, Christel und Gerhard Rohde, Charlotte Henker (60), 7. Netto - Frottéeklasse - Christine & Ralph Reiner Riss, Ursula Hoffmann, Doris Merget, Klaus Dünnebier (60), Gewinner der beliebten HANAUER TRÄNENTÜCHER für das Teamergebnis mit der geringsten Anzahl von Stablefordpunkten: Dr. Elmar Späth, Dieter Hoffmann, Mike Zimny, Alexsandra & Roland Jäger (50),  Gewinner des Sonderpreises von COVE & Co, ein Anzug nach Maß geschneidert: Günter Schmack. Köstliches Vorspeisenbuffet & italienische Pastaklassiker des Abends - erstmals im Rahmen eines bewegungs- und kontaktfördernden "Rundlaufs", ausgehend vom Kaminraum über den zweiten Restaurantraum hin zum Ausgang in der Nähe der Bar -  durch die Gastronomie des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad: Nino & Giaccomo.

Hoffmann's kleine Vogelkunde
"....ja, wie heißen diese Vögel denn eigentlich .... weiß das jemand von Euch...?" hört man in letzter Zeit so manchen Golfer seine Flightpartner fragen, gerade wenn man auf der schönen Golfanlage in Hanau an den Teichen der Bahnen Nr. 8 und Nr. 16 entlang spielt und mit dem Anblick meist paarweise auftretender und recht großer Wasservögel konfrontiert wird. Deutlich größer, als die auf der Golfanlage recht zahlreich vertretenen Stockenten ( Link zu WILIPEDIA Stockenten hier ) sieht man entweder an den Flügeln bräunlich grau gemusterte, größe Gänsevögel mit schwarzem Hals und weißen Wangen oder etwas kleiner, aber deutlich frecher (scherzhaft zu verstehendes Zitat eines Golfers: "... die reißen bei einem Angriff auf die Waden von Golfern ganze Fleischstücke raus!") erscheinende und rostbraun gezeichnete Gänsevögel, die beim Näherkommen selbstbewusst zischen und fauchen. Beide Vogelarten, so ergab die eingehende Recherche der Redaktion im Internet, sind in unseren Gefilden durchaus heimisch, wenn gleich sie in den letzten Jahren erst nach Europa und Deutschland "eingewandert" sind. Bei dem großen Gänsevogel mit schwarzem Hals und weißen Wangen handelt es sich um die aus Nordamerika eingewanderte 
Kanadagans ( Link zu WIKIPEDIA Kanadagans hier ), der bräunlich, rötlich erscheinende und sehr lebhafte Vogel gehört wissenschaftlich gesehen zur Gattung der Halbgänse und heißt Nilgans ( Link zu WIKIPEDIA Nilgans hier ), auch Brandgans oder Fuchsgans. "Es ist für uns jedes Mal ein Erlebnis, diese wunderbaren Vögel auf unserer Golfanlage beobachten zu können ..." hörte man bereits viele Golferinnen und Golfer sagen "....und es wäre schön, wenn sich diese gefiederten Gesellen noch lange auf unserer Golfanlage wohl fühlen!" Dieser Aussage folgend, bitten wir alle Golferinnen und Golfer um gebührenden Respekt, sprich Abstand, vor unseren Kanadagänsen und Nilgänsen und hoffen, diesem Geflügel hier noch lange eine Heimat bieten zu können. Bitte nicht füttern und in Ruhe lassen, Danke! Dieter Hoffmann, Redaktion von www.golfclub-hanau.de

Saisoneröffnung 2012 mit Il GIARDINO CUP
Mit 86 Teilnehmern und dem beliebten IL GIARDINO CUP, dem Preis der Gastronomie, im Wettspielformat Chapman-Vierer eröffnete der Golf Club Hanau-Wilhelmsbad am Samstag, dem 31.03.2012, die Turniersaison 2012. Leichter Nieselregen und recht frische Temperaturen taten der guten Stimmung keinen Abbruch und alle Golferinnen und Golfer waren froh, endlich wieder unter Turnierbedingungen und nachfolgendem, geselligen Beisammensein in die neue Saison starten zu können. Die Pächter der Gastronomie des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, Herr Giacomo Ottomanelli und Herr Antonino Scalia, ließen Nichts unversucht, die Golferinnen und Golfer zur abendlichen Siegerehrung mit einem köstlichen und von allen Seiten als "hervorragend und lecker" bezeichneten Buffet zu verwöhnen. 1. Netto: Angelika und Felix-Anton Reiner, 2. Netto: Johanna und Claus Lochmann, 3. Netto: Julia Restani und Heribert Hoffmann, 4. Netto: Gabi Clouth und Helmut Sann, 5. Netto: Eva Verena Restani und Dr. Elmar Späth, 6. Netto: Ingrid und Walter Dassbach, 7. Netto: Margit und Horst Söhle.  

Regelkunde - live - auf dem Platz am Sonntag, dem 25.03.2012
Nicht nur Neumitglieder und Einsteiger, sondern auch Mannschaftsspieler und - Spielerinnen ergriffen die Gelegenheit, sich am frühlingshaft-warmen Sonntag, dem 25.03.2012, von den Professionals John Brennand und Ian Thompson und dem Spielführer des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, Herrn Martin Bracker, Feinheiten und Neuregelungen der Spielregeln - live - auf dem Golfplatz erklären und demonstrieren zu lassen. Auf großes Interesse seitens der Teilnehmer stießen die Ausführungen der Professionals und des Spielführers zu den Themenkreisen bewegl./unbewegl. Hemmnis, Verhalten bei Schlag in Hindernisse (Bunker und Wasser), die Abschlagfläche und Aufnehmen, Fallenlassen und Hinlegen des Balles.  
Weitere Termine zu Regelkunde - live - auf dem Golfplatz sind in Planung. Bitte beachten Sie die Ankündigungen am Schwarzen Brett und auf der Homepage. Weiterführende Links zu Regeln und Etikette auf der Homepage des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad finden Sie hier.

Die TITANEN des Golfsports
Sie haben auf vielen Golfplätzen dieser Welt schon gespielt, ....der Begriff "Dreiputt" ist ihnen absolut fremd .... und sie sind mit jedem Chip immer zum Schenken an der Fahne! Sie gehören zur seltenen Spezies der FAIRWAYSPALTER und sind mit ihrem Abschlag immer mitten auf der Bahn! Es macht riesig Spaß mit einem jeden von ihnen Golf zu spielen und heute, am 17. März 2012 wurden sie auf der wunderschönen Anlage des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad gesichtet: Die TITANEN des Golfsports (v.l.n.r.) Werner Scheller, Klaus Liebel, Werner Becker, Pit Dittrich (Spielführerlegende des GC HU)
Im Golfsport vereint: "... die langen Schläge werden kürzer - das Kurze Spiel wird länger - wir nehmen's wie's kommt!"

Angolfen der Jugendlichen am 17.März 2012
Unter fürsorglicher Leitung des neuen Jugendwartes des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad, Christian Stieler, und weiterer Mitglieder des Jugendausschusses, wie Claudia Volcksdorff und Sven Roth, trafen sich am frühlingshaft-warmen Samstag, dem 17. März 2012, die Jugendlichen und Kinder unseres Golfclubs, um mit einem unterhaltsamen Chapman-Vierer die Saison zu eröffnen. Jeder Teilnehmer wurde vor dem Start mit einem kleinen "Östertütchen" mit Süßigkeiten bestens versorgt und nach der Runde traf man sich zu Siegerehrung, Kaffee und Kuchen auf der Clubhausterrasse. Eltern, Jugendausschuss und Trainer zeigten sich von Eifer und Tatendrang ihrer Schützlinge höchst begeistert und äußerten ihre Zuversicht, den Nachwuchs des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad im Jahr 2012 zu weiteren sportlichen Erfolgen führen zu können. 

Halfway-House ab sofort wieder geöffnet!
AMBROGIO GURRERI (auf dem Bild rechts) heißt der freundliche, junge Mann, der im Namen und im Auftrag der Gastronomie des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad das beliebte Hanauer Halfway-House in diesem Jahr betreiben wird. Ab sofort bietet der sympathische AMBROGIO köstlichen italienischen Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen, kleine warme Speisen, Süßigkeiten und Getränke für die kurze Pause auf der Runde! Das Halfway-House ist täglich für alle Golfer geöffnet!
Viel Erfolg, lieber Ambrogio, und auf eine gute Saison!

Schneeglöckchen Bahn Nr. 11 - 04.03.2012

Frühlingsboten auf und über dem Golfplatz am Sonntag, dem 4. März 2012 -  der Zug der Kraniche!
Ungeachtet des leider bedeckten Himmels, aber dennoch recht angenehmer Temperaturen, konnten sich Golfspieler am Wochenende des 3. und 4. März 2012 deutlicher Zeichen des herannahenden Frühlings auf der Anlage des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad nicht entziehen. Als erste Boten des Vorfrühlings zeigten sich dichte Horste (kleine Gruppen) von weiß blühenden Schneeglöckchen (Galanthus), rechts entlang der elften Spielbahn und ließen so manchen Golfer für kurze Zeit verweilen.... nähere Infos zu Schneeglöckchen hier .....
Ein Naturschauspiel sondergleichen boten die am Sonntag, dem 4. März 2012  über den Hanauer Golfplatz dahin ziehenden Kraniche auf dem Weg von ihren Winterquartieren im Süd-Westen Europas zu ihren Brutgebieten an der Ostsee und im Hohen Norden. In keilförmiger Flugformation und mit tropetenartigen Rufen überquerten die majestätischen Vögel zu Hunderten unseren schönen Golfplatz und ließen sogar die Damenmannschaft ihr gerade stattfindendes Training unterbrechen und nach oben blicken. Nähere Informationen zum Überflug der Kraniche finden Sie hier 

Dem Sommer entgegen - Saisonvorbereitung mit Hanauer Golf Professional Günther Pausch in Agadir, Marokko - Februar 2012
Sieben Tage wunderbares Wetter und endlich wieder 18-Loch im Polo Shirt mit kurzen Ärmeln, fünf Tage hintereinander auf unterschiedlichen Golfplätzen mit stets wunderbarem Blick auf das Atlas Gebirge, professionelle Betreuung durch einen sympathischen Golflehrer und ein wunderbares Hotel direkt am Strand des Atlantik mit Blick aus allen Zimmern auf eine beeindruckende Dünenlandschaft - dies erlebten neun Teilnehmer der diesjährigen Saisonvorbereitung mit Günther Pausch in der Zeit vom 7. bis 14. Februar 2012 im morgenländischen Agadir, Marokko. Unter fachkundigem Coaching des Hanauer Professionals wurde auf den Plätzen von Golf Du Soleil, Golf de L'Ocean und Golf Les Dunes gespielt und unter frühlingshaft angenehm warmen 20 bis 22 Grad und wolkenlosem Himmel trainiert und abends in geselliger Runde und bei einem guten Glas Wein so manch tragisches Erlebniss, wieder der unglücklich ausgelippte Putt an Loch Nr. 3, oder der ungewollt verzogene Abschlag an Hole Nr. 18 (...jeder von uns kennt das ...) ausführlich "aufgearbeitet". Untergebracht war man im direkt am Strand liegenden ROBINSON Club Agadir mit hervorragender all-inklusive Verpflegung, kostenloser Shuttleverbindung zu allen Golfanlagen und stimmungsvollen Abenden im Restaurant und an der Bar. Bestens vorbereitet auf die Saison trat man die Heimreise an und kann es kaum erwarten, auch in Hanau endlich wieder auf Sommergreens spielen zu können.     

Eisstockschießen-Winterspaß auf zugefrorenem Teich neben Green Nr. 8 - Februar 2012
Hoch Dieter mit über Wochen anhaltenden, arktischen Temperaturen sorgte im Januar und Februar 2012 dafür, dass alle Teiche unserer wunderbaren Golfanlage zufroren und spiegelglatte Oberflächen boten. Der findige Vorstand unseres Golfclubs machte aus der Not eine Tugend und richtete kurzerhand auf der Eisfläche des Teiches neben Green Nr. 8 eine Eisstockbahn ein und lud in mehreren Terminen zu Ausübung dieses unterhaltsamen Sports. Unter fachkundiger Leitung des unermüdlichen Spielführers Martin Bracker und des Präsidenten Jürgen Kilian versuchte man den Eisstock so nahe wie möglich an die "Daube" zu befördern, um hierfür 5, 4, 3, 2 oder gar nur einen Punkt zu erzielen. In Anlehnung an den Golfsport ging ein Spiel über 18 Versuche, wobei alle Ergebnisse der einzelnen Versuche stilgemäß und mit Bleistift auf eine Scorekate notiert wurden. Auf große Zustimmung aller Eisstockschützen trafen Mischung und Geschmack von heiß serviertem Glühwein und Punsch, sowie der köstlichen Erbsensuppe. Am Sonntag, dem 12. Februar 2012 fanden 22 Mitglieder den Weg zu achten Green und spielten in mehreren "Mannschaften" den Hanauer-Golfclub-Eisstockschützen-Wintermeister aus. Es siegte das Team der ersten Mannschaft unseres Golfclubs, bestehend aus - u.a. - Christian Stieler, Alexander Sahm und Felix-Aljoscha Frick. Wie aus Kreisen des Vorstandes zu vernehmen war, soll die Eisstockbahn auf dem Teich neben Green Nr 8 - die passende Witterung vorausgesetzt - zu einer dauerhaften Einrichtung auch in den nächsten Jahren werden. Eine offizielle Eisstockschützenmannschaft des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad zu Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen ist allerdings nicht vorgesehen. .....und hier geht's zur Fotogalerie Eisstockschießen .....


Hanauer Golfspieler bereiten sich
 an der Algarve auf die Saison vor - Februar 2012
Jeder Golfer tut es und man freut sich das ganze Jahr darauf: die gemeinsame Golfreise mit Freunden oder der Familie hin zu wärmeren Gefilden während der kalten Jahreszeit! Die Freude und der Spaß könnten nicht größer sein, unter südlicher Sonne bei angenehmen Temperaturen und auf gepflegten Greens im Kreise der Clubkameraden dem Sommer entgegen zu golfen und sich auf die Saison vorzubereiten! Dieses unbeschreibliche Glück ist nun der Reisegruppe bestehend aus den Hanauer Mitgliedern Klaus Liebel, Pit Dittrich, Werner Blumör, Werner Becker, Willy Neuberger und Dieter Baetz widerfahren, denn man flog gemeinsam  an die Algarve und erlebte eine Woche herrlichsten Wetters und intensiven Golfspielens. Standort für die wunderbaren Tage war der ROBINSON Club Quinta da Ria in der Nähe des Städtchens Tavira mit seinen zwei wunderbaren Golfplätzen namens Quinta da Ria und Quinta de Cima. Sechs Mal 18-Loch im Laufe einer Woche standen auf dem Programm, meist gefolgt von einem entspannenden Saunagang und einem gemeinsamen Abendessen im Hauptrestaurant des ROBINSON Clubs. Zur großen Freude der Hanauer Golfer stieß das ehemalige Mitglied Willy Kohlmeier als siebter Golfer noch zu der Gruppe dazu und ließ es sich nicht nehmen, seine ehemaligen Clubkameraden an seinem 84igsten Geburtstag zu einem festlichen Abendessen mit dem dazu passenden Vinho Verde einzuladen. Ebenso vor Ort anwesend war der unermüdliche "Mr. ROBINSON & Golf", Dieter Hoffmann, der sich in seiner Eigenschaft als Golfdirektor um die passenden Startzeiten und die richtige Temperatur des Bieres für seine Clubkameraden kümmerte. Eine Woche Golfspielen ohne eine Wolke am Himmel unter der Sonne der Algarve ... so manches Par und Birdie ... und dies im Kreise von Freunden und Kameraden - Golferherz was begehrst Du mehr! 

Nutzung von Power-Trolleys (Elektro-Trolleys) im Winter 2011 / 2012
Information an unsere Mitglieder und Gäste
Am 20.12.2011 haben wir die Neuregelung für das Winterhalbjahr 2011/2012 bekannnt gegeben, wonach ab sofort nur auf Wintergrüns gespielt wird und die Nutzung von Elektro-Trolley's untersagt ist. Lediglich Golf-Trolley's zum Ziehen oder Schieben sind mit Einschränkungen erlaubt. Aufgrund der momentanen Witterungsverhältnisse habe ich diese Regelung bis auf Weiteres ausgesetzt. Danach sind Elektro-Trolley's wieder zugelassen. Die Wintergrün-Regelung bleibt bestehen. Allerdings mache ich darauf aufmerksam, dass die Neuregelung vom 20.12.2011 - abhängig von der Wetterlage und der Beschaffenheit des Platzes- jederzeit wieder angeordnet werden kann. Auf unserer Home Page unter "Aktuelles" werden täglich bis 9 Uhr die Informationen zu dem Platz bekanntgegeben. Telefonisch können Sie diese werktags ab 9 Uhr und am Wochenende ab 10 Uhr erfragen.
Hanau, den 30.12.2011
Jürgen Kilian
-Präsident-