Platzregeln - neu - ab 2019
1. Ausgrenze (Regel 2.1)
Die Außenmauer der Golfanlage, sowie Driving-Range-Zaun und weiße Pfähle entlang der Driving Range.
2. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Regel 16)
unbewegliche Hemmnisse:
- Mauer rund um Abschlag 1 + 4, sowie Brücke auf Bahn 6
- alle Entfernungspfosten
- Mulchauflage an Baumscheiben
Kot von Wasservögeln: Behinderung durch Kot von Wasservögeln ist gegeben, wenn ein Ball auf einer kurz gemähten Fläche in einem solchen Umstand liegt, oder der Raum des beabsichtigten Schwungs betroffen ist. Behinderung nach dieser Regel ist nicht gegeben, wenn nur die Standposition des Spielers betroffen ist.
3. Üben, Nachputten (Regel 5.5)
- Im Zählspiel darf ein Spieler keinen Übungsschlag (z.B. Chippen oder Putten) auf oder nahe dem Grün des zuletzt gespielten Loches ausführen, oder zum Prüfen des Grüns einen Ball rollen. Strafe für Verstoß: 2 Schläge am nächsten Loch.
4. Aussetzen des Spiels wegen Gefahr (Regel 5.7)
- Signalton für sofortige Unterbrechung des Spiels: ein langer Ton!
- Signalton für witterungsbedingte Spielunterbrechung: drei kurze Töne!
- Signalton für Wiederaufnahme des Spiels: zwei kurze Signaltöne, wiederholt!
Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen. (Regel 5.7a)