Bernhard Langer

Horst Linzbach, Bernhard Langer, Hans-Peter Thül, Ulli Zilg am ersten Abschlag des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad - AMEXCO Pokal 1989 - Quelle: Hanauer Hooker Heft 2, Juni 1989

Die Entwicklung des Golfsports in Deutschland ist fest mit dem Namen Bernhard Langer verbunden. Durch seinen Sieg als erstem deutschen Golfer 1985 beim prestigeträchtigen MASTERS Turnier 1985 in Augusta / Georgia und damit verbundener Medienpräsenz, wurde der Golfsport in Deutschland populär. Bernhard Langer hat mit diesem Sieg eine positive Entwicklung mit entsprechenden Zuwachs an Spielern in Deutschland ausgelöst, die bis dato anhält. Kaum ein Golfspieler in der Geschichte des Golfsports genießt nicht nur auf Grund seiner sportlichen Erfolge, sondern auch durch sein stets vorbildliches Auftreten solch großes Ansehen, wie Bernhard Langer. Neben unzähligen internationalen Turniersiegen gewann Bernhard Langer auch insgesamt zwölf Mal die Nationale offene Deutsche Meisterschaft, welche unter dem Namen AMEXCO Pokal (... nach dem Titelsponsor American Express) in den Jahren 1987 - 1990 auf der Golfanlage in Hanau stattfand. Jeweils im Mai dieser Jahre 1987 bis 1990 stand Dank Teilnahme und jeweiligem Sieg von Bernhard Langer die wunderschöne Anlage des Golf Club Hanau-Wilhelmsbad im Fokus der deutschen Golföffentlichkeit und noch heute verbindet man den Namen AMEXCO Pokal und Bernhard Langer gerne mit der Anlage in der alten Fasanerie des Prinzen von Hessen.

Nähere Information zur Person und sportlichen Erfolgen von Bernhard Langer hier ...

PS: Der wohl beste Schlag im Rahmen des AMEXCO Pokal gelang 1990 Sven Strüver, damals noch Amateur, 'als ihm auf der 486 Meter langen 18. Spielbahn ein "Albatros" gelang. Das gleiche Kunststück schaffte am 13. Mai 2001 Stefan Sachs aus Kassel auf der mit 448 Metern allerdings wesentlich kürzeren 15. Spielbahn....

Quelle: Bildarchiv des Golf Club Hanau, Clubzeitung "Hanauer Hooker", Ausgabe Juni 1989